Corona-Inzidenz sinkt vor Abstimmung über Impfpflicht deutlich

Date:

spot_img

Berlin, 07. Apr (Reuters) – Unmittelbar vor der Bundestagsabstimmung über eine Impfpflicht sind die täglich erhobenen Coronavirus-Infektionen deutlich gesunken. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Donnerstag 201.729 Ansteckungen binnen 24 Stunden. Das sind 73.172 Fälle weniger als vor einer Woche, als 274.901 positive Tests gemeldet wurden.

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank zugleich weiter deutlich auf 1251,3 von 1394,0 am Vortag. Zum dritten Tag in Folge meldete das RKI allerdings mehr als 300 Corona-Tote. 328 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. Damit erhöht sich die Zahl der gemeldeten Todesfälle auf 131.036. Die Zahl der Corona-Intensivpatienten in Krankenhäusern war am Mittwoch auf 2079 gesunken. 

Der Bundestag will am Donnerstag über die Einführung einer Impfpflicht entscheiden. Die größte Unterstützung hat ein Gesetzentwurf von Politikern der SPD, der Grünen und der FDP für eine Impfpflicht ab 60 Jahren, die ab Oktober gelten soll. Eine Mehrheit ist allerdings unsicher, da einige Abgeordnete der Ampel-Koalition einen anderen Antrag gegen die Impflicht unterstützen und die Union ein eigenes Konzept für eine abgestufte Impfpflicht auf Vorrat vorgelegt hat.

Corona-Inzidenz sinkt vor Abstimmung über Impfpflicht deutlich

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Valneva warnt vor Scheitern von möglichem weiteren Corona-Impfstoffprojekt

Paris, 26. Sep - Der französisch-österreichische Biotechkonzern Valneva wird womöglich keinen zweiten Anlauf für einen Covid-19-Impfstoff nehmen. Valneva befinde sich zwar in laufenden Gesprächen mit einem potenziellen...

Charité – Chronische Erschöpfung nach Corona mehr als doppelt so häufig

Eine Corona-Infektion hinterlässt bei vielen Menschen auch nach Monaten noch gesundheitliche Spuren. Sie leiden deutlich häufiger an einem chronischen Erschöpfungssyndrom
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking