British Airways vermeidet russischen Luftraum

Date:

spot_img

London, 25. Feb (Reuters) – Der British-Airways-Mutterkonzern hat einen Moskau-Flug gestrichen und vermeidet Überflüge des russischen Luftraums. Die Entscheidung sei gefallen, nachdem die britische Regierung angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine Flüge der russischen Airline Aeroflot nach Großbritannien untersagt habe, erklärte IAG-Chef Luis Gallego am Freitag.

„Wir vermeiden derzeit den russischen Luftraum.“ Die praktischen Folgen seien aber gering, weil es aufgrund von Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie noch immer nur wenige Flüge nach Asien gebe.

Der Flughafen von Anchorage in Alaska erklärte unterdessen, Fluggesellschaften hätten sich nach Kapazitäten für Zwischenlandungen dort erkundigt. Sollte es zu einer Sperrung des riesigen russischen Luftraums kommen, könnten Airlines gezwungen sein, von Europa in Richtung Westen statt Osten nach Asien zu fliegen. Im Kalten Krieg wurde Anchorage als Zwischenstation zum Auftanken genutzt.

British Airways vermeidet russischen Luftraum

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto 

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Infrastruktur-Fonds bessert Offerte für Flughafen Wien nach

Wien, 26. Sep - Die indirekt zum Investmentfonds IFM Global Infrastructure gehörende Airports Group Europe hat ihre Teilofferte für knapp zehn Prozent der Anteile am...

Scholz setzt Arbeit trotz Corona-Infektion fort

Berlin, 26. Sep - Bundeskanzler Olaf Scholz sagt wegen einer Corona-Infektion alle öffentlichen Termine ab, setzt die Regierungsarbeit aus der Wohnung im Kanzleramt aber fort. Der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking