Benzin kostet in China so viel wie seit 2006 nicht mehr

Date:

spot_img

Peking, 18. Mrz (Reuters) – Die chinesischen Verbraucher bekommen die wirtschaftlichen Folgen der russischen Invasion in der Ukraine an den Zapfsäulen zu spüren. Benzin kostet in der Volksrepublik wegen des weltweit teuer gewordenen Öls infolge des Krieges so viel wie seit mindestens 2006 nicht mehr. Grund dafür sind die ab Freitag geltenden Preiserhöhungen für eine Tonne Benzin um 750 Yuan (rund 106 Euro), wie die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission mitteilte. Diesel verteuerte sich um 720 Yuan und kostet nun so viel wie seit mindestens einem Jahrzehnt nicht mehr. Es handelt sich jeweils um die größten Erhöhungen seit dem Start des derzeitigen Preismechanismus im Jahr 2013.

In Peking etwa zogen die Preise für Benzin auf 10.770 Yuan pro Tonne an und die für Diesel auf 9695 Yuan pro Tonne. Die lokalen Behörden legen jeweils unterschiedliche Preise fest, werden aber alle die aktuellen Anhebungen umsetzen müssen. In China werden die Einzelhandelspreise für Kraftstoffe alle zehn Arbeitstage neu festgesetzt, um die Entwicklung an den Weltmärkten widerzuspiegeln.

Der Anstieg bei Rohöl hat Chinas unabhängige Raffinerien dazu veranlasst, ihre Produktion zu drosseln. Nach Angaben des ansässigen Energieberatungsunternehmens JLC sank die Auslastung in der Provinz Shandong – dem Zentrum der chinesischen Ölindustrie – vergangene Woche auf ein Zweijahrestief von 57,09 Prozent. Der staatliche Sinopec-Konzern erklärte, dass sein Raffinerien mit einem „ziemlich hohen“ Tempo arbeiteten, um eine stetige Kraftstoffversorgung zu gewährleisten.

Die Nachfrage nach Benzin und Diesel wird derzeit allerdings durch den starken Anstieg der Corona-Fälle gedämpft. In Städten wie Shanghai und Shenzhen wurden die Bewohner aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Viele Fabriken wurden geschlossen. 

Benzin kostet in China so viel wie seit 2006 nicht mehr

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Habeck – Attacken führten zur Nordstream-Lecks

Berlin, 27. Sep - Die Lecks in den Ostseepipelines Nord Stream 1 und 2 gehen nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck auf gezielte Angriffe zurück....

China will mit altem Hilfsmittel Yuan-Verfall bremsen

Shanghai, 27. Sep - Die chinesische Regierung will den Verfall der Landeswährung einem Insider zufolge mit Hilfe eines vor Jahren aufgegebenen Hilfsmittels bremsen. Die Behörden drängten...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking