Atemberaubende Preissteigerungen zwingt Bank of England zu Zinserhöhung

Date:

spot_img

Katharine Neiss, Europäische Chefvolkswirtin bei PGIM Fixed Income kommentiert die jüngste Zinserhöhung der Bank of England:

Höhere Energiepreise aufgrund des Russland-Ukraine-Konflikts werden zusammen mit den bereits angekündigten Erhöhungen der Sozialversicherungsbeiträge, die für April erwartet werden, einen weiteren erheblichen Druck auf die Lebenshaltungskosten der britischen Haushalte ausüben.

Die Haushalte zahlen mehr für lebensnotwendige Dinge wie das Tanken des Autos an der Zapfsäule und für Energierechnungen.  Da Lebensmittel sehr energieintensiv sind, werden die Haushalte auch mehr für Lebensmittel ausgeben müssen. Dieser Druck auf die Lebenshaltungskosten wird wahrscheinlich die britische Wirtschaft belasten, da die Verbraucher bei diskretionären Dingen wie Restaurantbesuchen und Urlauben sparen. Die Bank of England ist sich bewusst, dass höhere Zinsen das Wachstum weiter bremsen werden.

Warum also erhöht die Bank die Zinsen? 

Ein Schlüsselfaktor ist die Entwicklung des Lohnwachstums und der Inflationserwartungen vor dem Hintergrund einer unerwartet hohen Inflationsrate, die in den nächsten Monaten einen Spitzenwert von über 8 % erreichen dürfte. Das sind wirklich atemberaubende Preissteigerungsraten, wie man sie zuletzt Anfang der 1990er Jahre gesehen hat, kurz bevor in Großbritannien das Inflationsziel eingeführt wurde, um die galoppierende Inflation in den Griff zu bekommen.

Obwohl sich der Schock bei den Energiepreisen nicht wiederholen dürfte, gibt es deutliche Anzeichen dafür, dass die Nominallöhne und die mittelfristigen Inflationserwartungen nach oben getrieben wurden und nun über dem Inflationsziel der Bank von 2 % liegen. Die Bank of England achtet sehr darauf, dass eine höhere Inflation, die auf externe Faktoren zurückzuführen sind, sich nicht in der britischen Binnenwirtschaft niederschlagen.

Atemberaubende Preissteigerungen zwingt Bank of England zu Zinserhöhung

Foto von Katharine Neiss (Quelle: PGIM Fixed Income)

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

AgeTech: Warum gerade Senioren von Smart Homes profitieren

Ein aktueller Marktkommentar von Georgina Laird, Senior Responsible Investment Associate bei Aegon Asset Management: Es ist 5 Uhr morgens und der intelligente Wecker klingelt früher...

Hohe Inflation und steigende Zinsen? Small-Caps ins Visier nehmen

Ein aktueller Marktkommentar von Curt Organt, Portfolio Manager bei T. Rowe Price: Kleinere US-Unternehmen könnten sich als robuster erweisen, als es viele erwarten. Geldanlagen sind selten eine bequeme Angelegenheit – insbesondere,...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking