Anleger finden Gefallen an Arbeitsmarktdaten – Wall Street fester

Date:

spot_img

Frankfurt, 08. Aug (Reuters) – Die US-Börsen sind mit einer positiven Note in die neue Woche gestartet. Der Standardwerte-Index Dow Jones legte am Montag zum Handelsbeginn 0,2 Prozent zu, der weiter gefasste S&P 500 stieg um 0,3 Prozent, und der Nasdaq gewann 0,4 Prozent. Die bereits in der vergangenen Woche veröffentlichten und überraschend stark ausgefallenen Arbeitsmarktdaten linderten etwas die Konjunktursorgen der Investoren. Die Anleger blieben aber vorsichtig, da der rasante Stellenaufbau auch Spekulationen auf weitere Zinserhöhungen der US-Notenbank Federal Reserve schürte.

US-Unternehmen schufen im Juli außerhalb der Landwirtschaft 528.000 neue Stellen, gut doppelt so viel wie erwartet. Während Ende vergangener Woche noch die dadurch untermauerte Aussicht auf Zinssprünge der Fed an der Wall Street dominierte, rückte am Montag der positivere Blick auf die US-Wirtschaft in den Vordergrund. In dieser Woche haben die Anleger auf der Konjunkturseite vor allem die Verbraucherpreise im Blick, die am Mittwoch veröffentlicht werden. 

Bei den Einzelwerten stachen die Aktien der umstrittenen Datenanalysefirma PalantirPLTR.N nach einem reduzierten Umsatzausblick mit einem Minus von fast 13 Prozent hervor. Das Unternehmen, das Daten unter anderem für das US-Militär und den Geheimdienst CIA sammelt, kann sich nach eigenen Angaben über die Erneuerung wichtiger Regierungsverträge nicht mehr sicher sein. Der Umfang zentraler Aufträge sei „unvorhersehbar“, sagte Finanzchef David Glazer.

Anleger finden Gefallen an Arbeitsmarktdaten – Wall Street fester

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

BaFin schränkt Futures-Handel für Kleinanleger ein

Frankfurt, 30. Sep - Die Finanzaufsicht untersagt ab kommendem Jahr Kleinanlegern den Handel mit bestimmten riskanten Finanzderivaten. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) will mit ihrer Allgemeinverfügung...

Nike muss Lagerbestände verramschen – Adidas unter Druck

Bangalore/München, 30. Sep - Der weltgrößte Sportartikel-Konzern Nike muss seine deutlich gestiegenen Lagerbestände vor allem in Nordamerika mit Preisnachlässen abbauen. Das drückt ebenso auf die Bruttomarge...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking