Ukraine fordert internationale Mission im AKW Saporischschja

Date:

spot_img

Wien, 08. Aug (Reuters) – Die Ukraine fordert rasch eine internationale Inspektion des von russischen Truppen besetzen Atomkraftwerks Saporischschja unter der Führung der UN-Atomenergiebehörde (IAEA). Es brauche eine starke Antwort der internationalen Gemeinschaft, sagte der Botschafter der Ukraine bei der internationalen Organisation, Jewhenij Zymbaljuk, am Montag in Wien. „Wir brauchen diese Inspektion so schnell wie möglich, spätestens Ende dieses Monats. Das ist unser Ziel“.

Zymbaljuk sagte, dass Russland daran arbeite, Stromausfälle in der Südukraine zu verursachen, indem sie das Atomkraftwerk beschießen. Das Werk befindet sich direkt am Fluss Dnipro im Südosten der Ukraine. Es ist das größte Atomkraftwerk Europas und von großer Bedeutung für die Stromversorgung der Ukraine, da es fast den gesamten Süden des Landes mit Energie versorgt. Seit Anfang März wird es von russischen Truppen besetzt. Laut Zymbaljuk wären nicht nur russische Soldaten, sondern auch Vertreter der russischen Nuklearenergie-Behörde Rosatom vor Ort. 

Sollte das Atomkraftwerk beschädigt werden, würde das gewaltige Konsequenzen, nicht nur für die Ukraine haben, sagte Zymbaljuk. Am Wochenende warnte auch IAEA-Chef Rafael Grossi vor der Gefahr einer Nuklearkatastrophe. Die Vorbereitungen für einen internationalen Inspektionseinsatz liefen bereits. Die Ukraine und Russland werfen sich gegenseitig einen Beschuss des AKW-Geländes vor.

Ukraine fordert internationale Mission im AKW Saporischschja

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

EU beschließt Gewinn-Abschöpfung bei Stromproduzenten

Brüssel, 30. Sep - Die EU-Mitgliedsstaaten haben eine Abschöpfung sogenannter Zufallsgewinne der Stromproduzenten und auch der Ölkonzerne beschlossen. Die 27 EU-Energieminister billigten am Freitag einen Vorschlag der...

Bundestag billigt schnelleren Ausbau von Solar-und Biogas-Anlagen

Berlin, 30. Sep - Der Bundestag hat angesichts der Gas- sowie drohender Strom-Knappheit Regelungen zum verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien gebilligt. Dazu haben die Regierungsfraktionen mit Unterstützung...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking