-1.4 C
München
Montag, Februar 6, 2023

Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel gewinnt nur wenig Schwung

Expertenmeinungen

Berlin, 04. Dez – Das Weihnachtsgeschäft des deutschen Einzelhandels hat bis zum zweiten Advent etwas an Fahrt aufgenommen. Insgesamt bleibe es aber hinter den Erwartungen zurück, teilte der Handelsverband Deutschland (HDE) am Sonntag mit. „Die Kundinnen und Kunden sind noch deutlich zurückhaltend unterwegs, die allgemeine unsichere Lage mit hohen Energiepreisen dämpft die Stimmung nach wie vor erheblich“, erläuterte HDE-Geschäftsführer Stefan Genth. Dennoch sei vielerorts etwas mehr Schwung in das Geschäft gekommen, insbesondere bei größeren Handelsunternehmen. 

Eine Umfrage unter 400 Firmen habe ergeben, dass im Vergleich zur Vorwoche deutlich weniger unzufrieden mit dem Geschäftsverlauf seien. Vor dem Nikolaustag seien insbesondere kleinere Geschenke und Süßigkeiten gefragt gewesen. Es gebe aber noch Luft nach oben. Mit dem bisherigen Verlauf des Weihnachtsgeschäfts sei bisher erst jedes fünfte Unternehmen zufrieden. Die Hälfte der Befragten blickten zudem mit Pessimismus auf die weitere Entwicklung.

Der HDE erwartet für November und Dezember einen Gesamtumsatz von mehr als 120 Milliarden Euro. Das wäre zum Vorjahr ein nominales Plus von 5,4 Prozent in der Kasse, aber nach Abzug steigender Preise inflationsbereinigt ein reales Minus von vier Prozent.

Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel gewinnt nur wenig Schwung

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse