Verkehrsminister Wissing kritisiert Ex-Bahn-Vorstand Pofalla

Date:

spot_img

Berlin, 01. Jul (Reuters) – Bundesverkehrsminister Volker Wissing übt Kritik am Bahn-Management und an Ex-Vorstand Ronald Pofalla. „Die ersten Gespräche, die ich mit dem Infrastrukturvorstand nach meinem Amtsantritt geführt habe, ließen die Probleme nicht in dem Maße erkennen, wie ich sie später vorgefunden habe“, sagte der FDP-Politiker dem „Spiegel“. „Ich war dann sehr überrascht, als er den Konzern verlassen wollte – zumal in dieser Zeit die Pünktlichkeit der Bahn noch einmal rapide abnahm“, betonte Wissing mit Blick auf den früheren CDU-Politiker Pofalla. Dieser war Ende April ausgeschieden, obwohl sein Vertrag eigentlich noch bis Juli 2025 galt. 

Wissing äußerte „volles Verständnis“ dafür, dass die Bürgerinnen und Bürger verärgert seien, wenn Züge mit großer Verspätung kämen. „Es ist kein Problem, wenn ein Zug mal fünf Minuten zu spät kommt. Wenn er zwei Stunden verspätet ist oder gar nicht fährt, ist das eine Zumutung.“ Das Netz sei heutzutage so angelegt, dass Baustellen sehr schnell den Zugverkehr massiv beeinträchtigten. „Es fehlen etwa Signale auf dem Gegengleis für Züge, die einer Baustelle ausweichen“, sagte der Minister. 

Wissing und Bahnchef Richard Lutz hatten vorige Woche ein neues Konzept vorgestellt, wie das marode Schienennetz der Bahn von 2024 bis 2030 grundlegend saniert werden soll. Künftig sollen ganze Streckenkorridore komplett repariert werden. „Eigentlich liegt es auf der Hand, so vorzugehen“, betonte Wissing und kritisierte die vorherigen Verkehrsminister, vor allem von der CSU. „Warum man das bislang nicht getan hat, müssen Sie meine Vorgänger fragen.“

Wissing hat die schlechte Infrastruktur zur Chefsache erklärt und will die Bahn über eine Steuerungsgruppe im Verkehrsministerium enger an die Kandare nehmen. Dies sei kein Misstrauensvotum gegen den Vorstand. „Das ist vielmehr ein klares Bekenntnis, dass ich mich persönlich um eine Lösung kümmern will.“

Verkehrsminister Wissing kritisiert Ex-Bahn-Vorstand Pofalla

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Vier Palästinenser bei israelischer Razzia im Westjordanland getötet

Dschenin, 28. Sep - Bei einer Razzia von israelischen Sicherheitskräften im Westjordanland sind am Mittwoch vier Palästinenser getötet worden. In einer Mitteilung der israelischen Polizei hieß...

Russland bekräftigt Atomwaffen-Option – „Nato würde sich wohl nicht einmischen“

27. Sep - Russland hat erneut mit dem Einsatz von Atomwaffen im Konflikt mit der Ukraine gedroht, erwartet in dem Fall nach eigenen Angaben aber kein...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking