US-Senatsausschuss verschiebt Abstimmung über Fed-Kandidaten

Date:

spot_img

Washington, 15. Feb (Reuters) – Der Banken-Ausschuss im US-Senat hat die für Dienstag angesetzte Abstimmung über Spitzenpersonal der US-Notenbank verschoben. Der demokratische Vorsitzende des Ausschusses, Sherrod Brown, erklärte, es werde nun ein Ersatztermin gesucht.

Hintergrund waren Ankündigungen der Republikaner, dem Votum wegen der Nominierung der Ökonomin Sarah Bloom Raskin fernbleiben zu wollen. Damit wäre das erforderliche Quorum nicht zustande gekommen. Die Republikaner werfen Raskin Feindseligkeit gegenüber dem Öl- und Erdgassektor vor.

Der Ausschuss soll zudem über eine zweite Amtszeit von Fed-Präsident Jerome Powell entscheiden, was jedoch als Formsache gilt. Der Republikaner ist der zurzeit kommissarisch im Amt. Die Kandidaten werden vom Präsidenten nominiert. Nach einem Votum im Banken-Ausschuss des Senats muss dann die gesamte Kongress-Kammer die Ernennungen endgültig bestätigen. 

US-Senatsausschuss verschiebt Abstimmung über Fed-Kandidaten

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt ihr schon unsere Top Performer?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Exxon – Quartalsergebnis kann nicht an Rekordgewinne anknüpfen

Houston, 05. Okt (Reuters) - Der US-Erdölriese Exxon Mobil sieht seine Rekordgewinne der letzten Quartale aufgrund von niedrigeren Ölpreisen, Raffinerie- und Chemiegewinnspannen schwinden. Das Ergebnis in den...

Wall Street erholt sich weiter – Twitter im Höhenflug

Frankfurt/New York, 04. Okt - Die US-Börsen haben ihre Erholung am Dienstag fortgesetzt. Die jüngste Abkühlung der Konjunktur schürte Spekulationen, dass die Notenbank Fed ihr Zinserhöhungstempo...

Dax beschleunigt Erholung

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking