1.5 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

US-Anleger nach enttäuschenden China-Daten auf der Hut

Expertenmeinungen

Frankfurt, 15. Aug (Reuters) – Enttäuschende Konjunkturdaten aus China haben die Furcht vor einer Konjunkturabkühlung in der zweitgrößten Volkswirtschaft wieder angefacht. US-Anleger reagierten zudem verschnupft auf einen überraschend schwach ausgefallenen US-Stimmungsindikator. Der Dow-Jones-Index.DJI der Standardwerte eröffnete am Montag 0,2 Prozent tiefer bei 33.710 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500.SPX verlor 0,3 Prozent auf 4269 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq.IXIC fiel um 0,4 Prozent auf 12.996 Punkte. 

„Die jüngste Erholung von den Tiefstständen im Juni gibt den Anlegern einen Grund, heute eine Pause einzulegen“, sagte Robert Pavlik, Portfolio-Manager bei Dakota Wealth Management. Der abnehmende Preisdruck in den USA hatte vergangene Woche Spekulationen angeheizt, dass die US-Notenbank Fed das Tempo im Zinserhöhungszyklus etwas zurückfahren könnte und die Aktienkurse angetrieben.

Auf der Konjunkturseite rutschte der Empire State Index für das verarbeitende Gewerbe im August auf minus 31,3 Punkte. Im Vorfeld war mit plus 5,0 Punkte gerechnet worden. „Die US-Empire-Daten waren miserabel und haben die Fed daran erinnert, dass sie mit ihrer Geldpolitik besonders vorsichtig sein muss, da die US-Wirtschaft eine Notbremse gezogen hat“, sagte Naeem Aslam Marktanalyst des Brokerhauses AvaTrade.

Die befürchtete Nachfrageschwäche in China schickte den Ölpreis auf Talfahrt und setzte zugleich Ölkonzernen zu. Anteilsscheine der Ölkonzerne Exxon Mobil, Chevron, Halliburton und Marathon Oil fielen zwischen drei Prozent und 5,5 Prozent.

US-Anleger nach enttäuschenden China-Daten auf der Hut

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Foto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse