Transportbranche schlägt Alarm – Versorgungskrise droht wegen Spritpreisen

Date:

Berlin, 12. Mrz (Reuters) – Speditionen und Transportunternehmen warnen angesichts stark gestiegener Benzinpreise vor drastischen Engpässen. „Es droht die schlimmste Versorgungskrise seit 70 Jahren. Das bedeutet zum Teil leere Supermarkt-Regale“, sagte der Chef des Bundesverband Güterverkehr und Logistik Dirk Engelhardt der „Bild“-Zeitung.

Deutschland steuere auf eine Situation wie in Großbritannien nach dem Brexit zu. Grund sei, dass immer mehr Speditionen die hohen Kraftstoffkosten nicht mehr schultern könnten. Der BGL-Chef forderte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck auf, das Problem anzugehen und mit der Branche über Entlastungen zu sprechen. „Wenn Robert Habeck jetzt nicht handelt, droht Deutschland ein großer Lieferengpass.“ Zuletzt habe er Habeck Anfang der Woche einen Brief geschrieben, doch bislang erneut keine Antwort erhalten.

Transportbranche schlägt Alarm – Versorgungskrise droht wegen Spritpreisen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Deutsche Industrie rechnet 2022 mit Export-Wachstum

Berlin, 28. Mai (Reuters) - Trotz der konjunkturellen Folgen des Ukraine-Krieges hält der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ein Wachstum der Exporte im Vergleich zum Vorjahr...

Heil schlägt Entlastungen in zweistelliger Milliardenhöhe vor

Berlin, 28. Mai (Reuters) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will untere und mittlere Einkommen und derzeitige Hartz-IV-Bezieher im kommenden Jahr in zweistelliger Milliardenhöhe entlasten. "Wir müssen eine...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking