1.5 C
München
Sonntag, Dezember 4, 2022

Tokio im Plus – Corona-Sorgen bremsen Chinas Börsen aus

Expertenmeinungen

Frankfurt/Tokio, 08. Jul (Reuters) – Ermuntert von Kursgewinnen an der Wall Street decken sich Anleger auch wieder mit asiatischen Aktien ein. Der japanische Nikkei-Index stieg am Freitag um 0,6 Prozent auf 26.646 Punkte. Die Börse Shanghai bröckelte dagegen 0,1 Prozent auf 3361 Zähler ab. 

„Anleger sind nervös wegen der wieder aufflammenden Pandemie“, schrieben die Analysten der Bank Morgan Stanley. Die strengen Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus gefährdeten die Erholung der chinesischen Wirtschaft. 

Die Schüsse auf den ehemaligen japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe brachte die Tokioter Börse nicht von ihrem Erholungskurs ab. Zum einen sei Abe nicht mehr im Amt, sagte Shigetoshi Kamada, Chef-Analyst des Brokerhauses Tachibana. Außerdem werde seine „Abenomics“ genannte Wirtschaftspolitik von der aktuellen Regierung weitergeführt. 

Der Anschlag bescherte allerdings chinesischen Anbietern von Materialien für schusssichere Westen Kursgewinne. Die Aktien von Yantai Tayho, Anhui Wanwei und Jihua stiegen um bis zu fünf Prozent. 

Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen ausgewählter Aktienindizes und Währungen:

Indizes StandVeränderung in Prozent
Nikkei26.636,72 +0,6 
Topix1.891,50 +0,5 
Shanghai3.361,80 -0,1 
CSI3004.438,82 -0,1 
Hang Seng21.693,25 +0,2 
Kospi2.356,59 +1,0 
Euro/Dollar1,0148 
Pfund/Dollar1,2002 
Dollar/Yen135,61 
Dollar/Franken0,9741 
Dollar/Yuan6,7024 
Dollar/Won1.299,94 

Tokio im Plus – Corona-Sorgen bremsen Chinas Börsen aus

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Weitere wichtige Entwicklungen zur Börse.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse