Freitag, April 12, 2024
StartNachrichtenJapans Ex-Ministerpräsident Abe angeschossen - Kritischer Zustand

Japans Ex-Ministerpräsident Abe angeschossen – Kritischer Zustand

Tokio, 08. Jul (Reuters) – Der ehemalige japanische Ministerpräsident Shinzo Abe ist am Freitag nach Angaben der Regierung bei einer Wahlkampfrede angeschossen worden. Regierungschef Fumio Kishida erklärte, Abe befinde sich in einem kritischen Zustand. Der Fernsehsender NHK berichtete, der 67-jährige Politiker sei offenbar von einem Mann mit einem Gewehr von hinten angeschossen worden. Die Polizei erklärte, sie habe einen 41 Jahre alten Verdächtigen festgenommen. Laut der Nachrichtenagentur Kyodo schien Abe zunächst noch ansprechbar, dann aber im Zustand eines Herzstillstands gewesen zu sein. Kyodo und NHK berichteten übereinstimmend, Abe sei offenbar im Nackenbereich getroffen worden.

Ein Vertreter des Universitätskrankenhauses in der westjapanischen Stadt Nara erklärte, Abe sei dort eingeliefert worden. Der Sender NHK zeigte Bilder von Abes Wahlkampfrede vor einem Bahnhof in Nara, zwei Schüsse waren zu hören. Am Sonntag sollen die Wahlen zum japanischen Oberhaus stattfinden. 

Abe war 2020 zurückgetreten, ist aber noch eine wichtige Figur in der regierenden Liberaldemokratischen Partei (LDP). Am Sonntag muss sich sein Parteifreund Kishida der Wahl im japanischen Oberhaus stellen. Kishida unterbrach seinen Wahlkampf und kehrte nach Tokio zurück. Die Regierung erklärte, es gebe keine Pläne, die Wahl zu verschieben.

Japans Ex-Ministerpräsident Abe angeschossen – Kritischer Zustand

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Börse.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.