Swiss Re will Naturkatastrophen-Rückversicherung ausbauen

Date:

spot_img

Zürich, 07. Apr (Reuters) – Der Schweizer Rückversicherungskonzern Swiss Re will in seiner größten Sparte Schaden- und Unfall-Rückversicherung weiter wachsen und setzt dabei auch auf den Ausbau der Versicherung von Naturkatastrophenschäden.

Auf Konzernstufe wird im Jahr 2024 eine Eigenkapitalverzinsung (ROE) von 14 Prozent angepeilt, bekräftigte das Unternehmen aus Zürich am Donnerstag vor einer Investorenveranstaltung. An den Prioritäten im Kapitalmanagement hält Swiss Re fest: Die erstklassige Kapitalausstattung soll bewahrt werden, die Dividenden sollen im Einklang mit langfristigen Gewinnen steigen und das Geld für rentables Wachstum eingesetzt werden.

Swiss Re hatte das neue Rentabilitätsziel bereits Ende Februar enthüllt. Im vergangenen Jahr betrug das ROE 5,7 Prozent, weil erneut Milliardenzahlungen für Naturkatastrophen und im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu Buche schlugen. Seit 2016 galt die Vorgabe, dass das Eigenkapital im Schnitt sieben Prozent mehr Ertrag abwerfen soll als zehnjährige US-StaatsanleihenUS10YT=RR.

Rivale und Branchenprimus Münchener RückMUVGn.DE peilt im laufenden Jahr einen Gewinn von rund 3,3 Milliarden Euro an und hat sich für das Jahr 2025 ein ROE-Ziel von zwölf bis 14 Prozent gesetzt.

Swiss Re will Naturkatastrophen-Rückversicherung ausbauen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Münchener Rück tritt bei Öl- und Gas-Projekten auf die Bremse

Frankfurt, 06. Okt - Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück verschärft im Sinn des Klimaschutzes seine internen Regeln für neue Öl- und Gas-Projekte. Neu erschlossene Öl- und...

GDV – Lebensversicherer beginnen mit Abbau von Zinszusatzreserve

München, 06. Okt - Die deutschen Lebensversicherer können angesichts der steigenden Zinsen nach Berechnungen des Branchenverbandes GDV bereits in diesem Jahr mit dem Abbau ihrer milliardenschweren...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking