Smart stellt nach Elektro-SUV weitere Modelle in Aussicht

Date:

Berlin, 07. Apr (Reuters) – Der deutsch-chinesische Kleinwagen-Spezialist Smart will nach dem Neustart binnen der nächsten sechs Jahre Gewinn machen und stellt nach der Vorstellung eines elektrischen SUV weitere Modelle in Aussicht.

Das Joint Venture, das Mercedes-Benz und dem chinesischen Geely-Konzern gemeinsam gehört, sei als Multi-Produkt-Unternehmen angetreten, sagte Europa-Chef Dirk Adelmann am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Die Plattform, auf der der neue SUV stehe, erlaube den Bau sowohl von größeren als auch kleineren Modellen. „Wir können uns sehr viel vorstellen und werden innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre definitiv nachlegen.“

Ziel sei es, im ersten Lebenszyklus beziehungsweise innerhalb der kommenden sechs Jahre Geld zu verdienen, sagte er. „Das ist durchaus möglich.“ Mercedes-Benz und Geely hatten 2019 ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, das ab 2022 neue vollelektrische Fahrzeuge auf den Markt bringen soll, die ausschließlich in China produziert werden sollen.

Dadurch kann der batteriebetriebene Stadtflitzer günstiger gebaut werden, zumal Geely der führende E-Auto-Hersteller in China ist. Das Auto wurde früher in Frankreich gebaut. Der Jahresabsatz belief sich 2021 auf 38.500 Exemplare – bei einem Mercedes-Pkw-Absatz von insgesamt knapp 2,1 Millionen Stück. 

Adelmann schloss auch eine Smart-Produktion in Europa auf lange Frist nicht grundsätzlich aus. Sollte eine der Geely-Schwestermarken die Smart-Plattform in Europa nutzen, bestehe Gesprächsbedarf. Aktuell sei das aber nicht geplant.

Smart stellt nach Elektro-SUV weitere Modelle in Aussicht

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Volkswagen erhält grünes Licht für Europcar-Übernahme

Berlin, 25. Mai (Reuters) - Die EU-Kommission hat einem Konsortium um Volkswagen grünes Licht für die Übernahme des Autovermieters Europcar gegeben. Damit sei die letzte aufschiebende Bedingung des...

Stellantis-Sparte FCA legt US-Emissionsstreit bei

New York/Washington, 25. Mai (Reuters) - Die US-Sparte des Autobauers Stellantis legt Insidern zufolge einen Dieselstreit in den USA gegen die Zahlung von rund 300 Millionen...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking