Donnerstag, April 18, 2024
StartBörseSchweizer Börse setzt Talfahrt fort

Schweizer Börse setzt Talfahrt fort

Zürich, 11. Okt – Die Schweizer Börse hat die fünfte Sitzung in Folge Kursverluste verzeichnet. Nach Aussage von Händlern kommt zu den schon seit Wochen bremsenden Faktoren wie Inflation, steigenden Zinsen und dem Krieg in der Ukraine nun die Angst vor einer enttäuschenden Bilanzsaison. Der SMI verlor am Dienstag bis kurz vor Handelsschluss 0,6 Prozent auf 10.206 Punkte. 

Givaudan sackten 6,7 Prozent ab, nachdem der Aromenhersteller einen etwas unter den Erwartungen liegenden Zwischenbericht vorgelegt hatte. Die Aktien des Hörgeräteanbieters Sonova, der am Dienstag einen Investorentag abhielt, büssten 2,8 Prozent ein. Auch für die Finanzwerte Partners Group und Swiss Life ging es deutlich abwärts. Die Titel des Derivateanbieters Leonteq verloren nach einem Medienbericht über auffällige Handelsaktivitäten weitere 5,4 Prozent. 

Gesucht waren dagegen Pharmawerte. Roche rückten 0,6 Prozent vor, nachdem die Citibank-Analysten die Titel auf eine Favoritenliste gesetzt hatten. Novartis verteuerten sich um 0,4 Prozent.

Schweizer Börse setzt Talfahrt fort

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.