Scholz zurückhaltend zu Ausschluss Russlands aus G20

Date:

spot_img

Berlin, 22. Mrz (Reuters) – Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich zurückhaltend zur polnischen Forderung nach einem Ausschluss Russlands aus den G20 geäußert. Dies sei eine Frage, die man gemeinsam unter den Mitgliedern erörtern und „nicht einzeln und individuell“ entscheiden solle, sagte Scholz am Dienstag in Berlin. „Ganz klar, wir sind mit etwas anderem beschäftigt als zusammenzukommen“, fügte er hinzu. Polen gehört nicht zu der Gruppe der 20 wichtigsten Industriestaaten der Welt (G20). 

Russland Russische Russland Nawalny Scholz

Scholz forderte Russlands Präsident Wladimir Putin zu einer sofortigen Waffenruhe in der Ukraine auf. „Wir alle brauchen sofort einen Waffenstillstand, den Rückzug der Invasoren und die Möglichkeit über einen Friedensschluss miteinander zu verhandeln.“ Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dringe auf ein direktes Treffen mit Putin, sagte Scholz.

Scholz zurückhaltend zu Ausschluss Russlands aus G20

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

OECD an Bundesregierung – Mutigere Innovationspolitik wagen

Berlin, 04. Okt - Deutschland muss der Industriestaaten-Organisation OECD zufolge eine mutigere Reformpolitik wagen. Nur so sei die Führungsposition in traditionellen Kernbranchen wie der Autoindustrie, dem...

Polen formalisiert Reparationsanspruch an Deutschland

Warschau, 03. Okt - Kurz vor einem Besuch von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock in Warschau hat die polnische Regierung ihre Ansprüche an Deutschland auf Reparationen in Billionenhöhe...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking