Russland – Keine Gespräche mit Deutschland über Gazproms Gasturbine

Date:

spot_img

Moskau/Berlin, 29. Jun (Reuters) – Im Streit um eine in Kanada festsitzende Gasturbine für die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 herrscht nach Angaben des russischen Außenministeriums Funkstille. Es gebe hierzu auf diplomatischer Ebene keine Gespräche mit Deutschland und Kanada, sagte am Mittwoch eine Sprecherin des Außenministeriums in Moskau. Russland hatte als Grund für die Reduzierung der Gaslieferungen über Nord Stream 1 die fehlende Gasturbine genannt. Die von Siemens Energy gewartete Turbine kann wegen der Sanktionen des Westens im Zuge des Ukrainekriegs nicht an Russland ausgeliefert werden.

Die Bundesregierung hatte die Argumentation Russlands als Vorwand bezeichnet. Russland führe einen Wirtschaftskrieg gegen Deutschland, hatte Wirtschaftsminister Robert Habeck gesagt. Eine Sprecherin seines Ministeriums erklärte in der Regierungspressekonferenz am Mittwoch auf die Frage nach einer Lösung des Problems: „Da sind wir weiterhin im Austausch. Wir sind guter Dinge, dass wir das aufklären können.“ Details nannte sie nicht. Der kanadische Minister für natürliche Ressourcen, Jonathan Wilkinson, hatte Reuters in der vergangenen Woche gesagt, dass sein Land an einer Lösung arbeite.

Russland – Keine Gespräche mit Deutschland über Gazproms Gasturbine

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Scholz und Sanchez sprechen über Gas und Sicherheitspolitik

Berlin, 05. Okt - Bundeskanzler Olaf Scholz wird heute (Mittwoch) mit Spaniens Regierungschef Pedro Sanchez in A Coruna im Nordwesten des EU-Landes zusammenkommen. Bei den 25....

RWE erwartet bei Energie-Versorgung im kommenden Jahr härteren Winter

Düsseldorf, 04. Okt - Der Winter 2023/24 könnte dem Stromkonzern RWE zufolge für die Energieversorgung deutlich herausfordernder werden als der jetzt bevorstehende Winter. Abhängig davon, wie stark...

Deutschland und das Sparen

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking