1.5 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

Rezessionsangst beherrscht Asiens Börsen

Expertenmeinungen

Frankfurt/Tokio, 30. Sep – Aus Furcht vor einem Abschwung der Weltwirtschaft ziehen sich Anleger aus den asiatischen Aktienmärkten zurück. Der japanische Nikkei-Index fiel am Freitag um 2,1 Prozent auf 25.868 Punkte. Der südkoreanische Leitindex notierte mit 2134,77 Zählern zeitweise so niedrig wie zuletzt vor knapp zweieinhalb Jahren. Die Börsen in Shangai und Hongkong konnten ihre anfänglichen Verluste dagegen wettmachen und notierten kaum verändert. 

„Die Nachricht, dass Apple auf eine Ausweitung der iPhone-Produktion verzichtet, veranlasste den Markt dazu, eine Rezession einzukalkulieren“, sagte Takashi Nakamura, Anlagestratege beim Research-Haus Tokai Tokyo. Selbst wenn sich die Wirtschaft in Japan erhole, dämpfe der Abwärtstrend im Rest der Welt die Kauflaune. 

Vor diesem Hintergrund trennten sich Investoren von exportabhängigen Werten wie Autobauern. So rutschten die Titel von Mazda, Mitsubishi, Nissan und Subaru um bis zu 8,1 Prozent ab. 

In China legten die Immobilienwerte dagegen im Schnitt 4,4 Prozent zu. Der Zentralbank zufolge können Lokalregierungen den Hypotheken-Mindestsatz für Immobilien-Erstkäufer senken, um örtliche Wohnungsmärkte wieder in Schwung zu bringen. 

Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen ausgewählter Aktienindizes und Währungen:

Indizes StandVeränderung in Prozent
Nikkei<.N225>25.937,21 -1,8 
Topix<.TOPX>1.835,94 -1,8 
Shanghai<.SSEC>3.035,74 -0,2 
CSI300<.CSI300>3.818,90 -0,2 
Hang Seng<.HSI>17.204,08 +0,2 
Kospi<.KS11>2.154,06 -0,8 
Euro/Dollar<EUR=>0,9810 
Pfund/Dollar<GBP=>1,1114 
Dollar/Yen<JPY=>144,47 
Dollar/Franken<CHF=>0,9765 
Dollar/Yuan<CNY=>7,0924 
Dollar/Won<KRW=>1.431,13 

Rezessionsangst beherrscht Asiens Börsen

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse