1 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

Renault-Chef für mehr Gleichberechtigung in Allianz mit Nissan

Expertenmeinungen

Tokio, 18. Okt (Reuters) – Renault-Chef Luca de Meo hat sich für mehr Gleichberechtigung in der Allianz mit Nissan7201.Tausgesprochen. Es gehe nicht darum, dass eine Seite verliere und die andere gewinne, sagte er am Montag der Zeitung „Nikkei“. Jedes Unternehmen müsse das tun, was es am besten könne. Renault und Nissan haben vergangene Woche erklärt, über die Zukunft ihrer Allianz zu sprechen; Nissan könnte sich dabei an einer neuen Elektroauto-Tochter von Renault beteiligen.

Einem Reuters-Bericht zufolge wird auch darüber gesprochen, dass Renault seinen Anteil an Nissan reduziert. Es wäre die größte Änderung in der Allianz seit der Festnahme des langjährigen Renault-Chefs Carlos Ghosn 2018. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge könnte es diese Woche eine Einigung geben. Renault hält derzeit 43 Prozent an Nissan, die Japaner kommen im Gegenzug auf 15 Prozent an Renault.

Renault-Chef für mehr Gleichberechtigung in Allianz mit Nissan

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse