indielux beseitigt letzte Hürden für Steckersolargeräte

Date:

Das Sicherheitssystem ready2plugin bietet erstmals eine technische Lösung für die letzten Hürden des boomenden Steckersolarmarktes. Heute startet das Crowdfunding für die Serienfertigung der prämierten Innovation zur Einspeisung von Strom in die Steckdose.

„Es braucht uns alle, um die Energiewende so schnell wie möglich umzusetzen. Und damit so viele wie möglich selbst Solarstrom ernten können, sind einfache Lösungen nötig.“, findet Marcus Vietzke, Geschäftsführer der indielux GmbH und langjähriger Aktivist für energiepolitische Bürgerrechte.

Mit dem ready2plugin Einspeisewächter hat indielux ein Multitool entwickelt, das nicht nur die Energiewende maßgeblich beschleunigen kann, sondern den Verwendenden mehr Energiesicherheit und Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen ermöglicht.

Wie eine Studie bestätigt, wächst die Nachfrage nach heimischer Energieerzeugung rasant. Mit einem Steckersolargerät, auch Balkonkraftwerk oder Plugin-PV-Anlage genannt, kann Solarstrom direkt über eine ganz normale Steckdose eingespeist und vom Haushalt verbraucht werden. Das riesige Potenzial liegt darin, dass – einfacher und preiswerter als bei klassischen Solaranlagen – die Sonnenenergie auch in Wohnungen, Schrebergärten oder auf Garagendächern genutzt werden kann.

„Es zeigt sich jedoch, dass manche technischen und rechtlichen Anforderungen das Potenzial von Steckersolar noch ausbremsen.“, bemerkt Vietzke kritisch. So dürfen Steckersolargeräte bisher nur bis zu 2 Module haben. Außerdem muss für den normkonformen Anschluss eine Elektrofachkraft die Leitungsreserve bestimmen und eine spezielle Einspeisesteckdose anbringen, und meist muss der Zähler getauscht werden.

„Alle diese verschiedenen, letzten Hürden gehen wir mit einer einzigen technischen Lösung an. Mit dem ready2plugin Einspeisewächter wird Steckersolar erwachsen: einfacher, leistungsstärker, vielfältiger. Das erste Sicherheitssystem für die Einspeisung in die Steckdose ermöglicht, bis zu 10 Module über die Steckdose anzuschließen – und zwar ohne Elektriker und Zählertausch.“, erklärt Marcus Vietzke. Damit können bis zu 60 % des eigenen Stromverbrauchs gedeckt werden. Mit dem ready2plugin Einspeisewächter werden Nutzende nicht nur unabhängiger, sie sparen auch Aufwand und Installationskosten. Für diese revolutionäre Innovation wurde indielux bereits mit dem wichtigsten Branchenpreis, dem The smarter E AWARD ausgezeichnet.

Die Studie der HTW Berlin zeigt, dass indielux genau auf die Wünsche der Befragten reagiert: „Mehr als zwei Drittel der Nutzer:innen von Steckersolar schätzen ein Energiemanagementsystem als sehr hilfreich ein, wenn es eine normgerechte, bürokratiearme und sichere Anbringung von Steckersolargeräten mit größeren Leistungen ermöglicht.“, erklärt die Energieökonomin Prof. Dr. Barbara Praetorius, die gemeinsam mit Prof. Dr. Volker Quaschning die Entwicklung des ready2plugin Einspeisewächters wissenschaftlich begleitet hat.

Heute startet das Berliner Unternehmen das Crowdfunding, bei dem durch die Vorbestellungen vieler die erste Serienfertigung ohne Abhängigkeit von Banken und Investoren ermöglicht werden soll. Die eingesparten Finanzierungskosten gibt indielux in Form von bis zu 30 % Rabatt vorrangig an die schnellen Vorbesteller weiter.

Fotograf/Bildquelle Espen Eichhöfer

Quelle  indielux GmbH

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Nachhaltig und effizient: ROFU Kinderland verpackt Spielwaren jetzt passgenau

ROFU Kinderland, einer der führenden Spielwarenhändler Deutschlands, setzt auf Effizienz und Nachhaltigkeit beim Produktversand

Diese Teenager gegen eine ganze Industrie!

Die Visitenkarten von MyTaag machen Kontaktaustausch digital und kontaktlos, da sie NFC-basiert sind - eine Technologie, die beispielsweise auch beim kontaktlosen Bezahlen mit der Kreditkarte genutzt wird.
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking