Donnerstag, April 18, 2024
StartBörsePorsche macht im Sommer schwaches Halbjahr wett

Porsche macht im Sommer schwaches Halbjahr wett

Frankfurt, 14. Okt – Der Sportwagenbauer Porsche hat mit einem starken Absatzplus im dritten Quartal den Rückgang der Verkaufszahlen im ersten Halbjahr ausgebügelt. Von Juli bis September verkaufte die seit Oktober börsennotierte Volkswagen-Tochter fast ein Fünftel mehr Neuwagen als im Vorjahreszeitraum, wie aus den am Freitag veröffentlichten Zahlen hervorging. Von Januar bis September kommt Porsche damit bei insgesamt 221.512 ausgelieferten Neuwagen auf ein Wachstum von zwei Prozent. Zum Halbjahr war der Absatz noch fünf Prozent hinter dem Vorjahr zurückgeblieben.

Am stärksten legte Porsche im bisherigen Jahresverlauf in Europa zu mit elf Prozent Wachstum. Der größte Einzelmarkt China lag noch knapp unter Vorjahr, nachdem Corona-Lockdowns die Auslieferungen eingeschränkt hatten. In den USA hatten zu Beginn des Jahres logistische Probleme zu Ausfällen geführt, was im dritten Quartal noch nicht ganz wieder aufgeholt werden konnte. So war Anfang des Jahres ein Tanker mit mehr als 1000 Porsche-Wagen an Bord im Atlantik nach einem Brand versunken. 

Verkaufsschlager sind nach wie vor die SUV-Modelle Cayenne und Macan. Porsches bisher einziges E-Automodell Taycan rollte in seinem zweiten Verkaufsjahr bislang rund 25.000 Mal vom Band – ein Minus von zwölf Prozent. Das liege an fehlenden Bauteilen, der Auftragsbestand sei ungebrochen groß. Solche Einschränkungen in der Lieferkette führten weiterhin zu längeren Wartezeiten für die Kunden, erklärte Vertriebschef Detlev von Platen.

Porsche macht im Sommer schwaches Halbjahr wett

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.