Polnische Ketten boykottieren russische Waren – Auch Rossmann dabei

Date:

Warschau, 01. Mrz (Reuters) – Große polnische Einzelhandelsketten verkaufen wegen der Ukraine-Invasion keine in Russland und Belarus hergestellten Produkte mehr.

„Diese Entscheidung wird vom Widerstand gegen die beispiellose Aggression gegen die unabhängige Ukraine bestimmt und betrifft insgesamt 16 Produkte“, erklärte am Dienstag der größte Einzelhändler des Landes, Biedronka, das sich im Besitz des portugiesischen Unternehmens Jeronimo Martins befindet. Eine ähnliche Entscheidung hat die polnische Tochter der französischen Supermarktkette Carrefour getroffen.

„In Anbetracht der Feindseligkeiten in der Ukraine hat Carrefour Polska beschlossen, alle Produkte aus Russland und Belarus aus dem Verkauf in seinen Geschäften zu nehmen“, erklärte das Unternehmen in einer von der Website wirtualnemedia.pl zitierten Erklärung und fügte hinzu. „Die Kette beabsichtigt auch nicht, neue Bestellungen für russische und weißrussische Produkte aufzugeben.“

Andere Unternehmen schlossen sich dem ebenfalls Verbot an, darunter mit Rossman die größte Drogeriekette des Landes. Diese entfernt nach eigenen Angaben mehr als 150 Produkte aus ihren Regalen.

Polnische

Auch Inpost, ein Betreiber von automatischen Paketschließfächern (APMs), schließt sich dem Boykott an. „Der Vorstand von Inpost hat die schwierige, aber notwendige Entscheidung getroffen, keine Dienstleistungen/Waren von russischen und weißrussischen Unternehmen zu kaufen, aber auch von Unternehmen, an denen Kapital aus diesen Ländern beteiligt ist“, schrieb InPost-Chef Rafal Brzoska auf Twitter.

Polnische Ketten boykottieren russische Waren – Auch Rossmann dabei

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto 

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Ukraine aktuell 06.07.22

06. Jul (Reuters) - Es folgen Entwicklungen rund um den Krieg in der Ukraine. Zum Teil lassen sich Angaben nicht unabhängig überprüfen. 17.51 Uhr - Hafen in...

„Luganer Erklärung“ zum Wiederaufbau der Ukraine unterzeichnet

Lugano/Berlin, 05. Jul (Reuters) - Mehr als 40 Staaten und internationale Organisationen haben sich in einer "Luganer Erklärung" zur Hilfe beim Wiederaufbau der Ukraine bekannt. Vertreter...

Ukraine aktuell 30.06.22

Ukraine aktuell 27.06.22

Ukraine aktuell 25.06.22

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking