-2.5 C
München
Freitag, Dezember 9, 2022

Neuer König Charles – bewundert und belächelt

Expertenmeinungen

London, 08. Sep – Kein britischer Thronfolger hat so lange warten müssen, bis er an die Spitze des Königreichs rückte. 70 Jahre hat es gedauert, bis aus dem Prinzen Charles König Charles wurde. Er war drei Jahre alt, als er mit der Inthronisierung seiner Mutter 1952 nach den Regeln der Monarchie zu ihrem Nachfolger bestimmt wurde. 

Der heute 73-Jährige steht vor schwierigen Aufgaben. Seine Mutter hat ihm trotz ihrer immensen Popularität eine Königsfamilie hinterlassen, deren Ruf nicht makellos ist. Die Frau seines Sohnes Harry, die US-Schauspielerin Meghan, erhob Rassismus-Vorwürfe gegen die Windsors. Charles selbst tragen viele Briten die gescheiterte Ehe mit seiner ersten Frau nach, der in weiten Teilen der Bevölkerung immer noch verehrten Prinzessin Diana. Seine zweite Ehe mit Camilla wird von vielen kritisch gesehen.

Seine Gegner halten Charles für schwach und eitel. Aus ihrer Sicht hat er sich in alles mögliche eingemischt und ist für die Aufgaben eines Königs schlecht gewappnet. Der bekennende Umweltschützer wurde verspottet, weil er mit Pflanzen spricht. Andere sehen den neuen König von Architektur und Umwelt besessen. Seine Befürworter halten dagegen, die gute Arbeit des bisherigen Thronfolgers werde missverstanden. Er sei etwa bei Themen wie dem Klimawandel seiner Zeit voraus gewesen. Und sie heben seine soziale Ader hervor. Vor fast 50 Jahren gründete er die Wohltätigkeitsorganisation Prince’s Trust, die bislang über einer halben Million Menschen geholfen hat.

König Charles ist sich seiner schwierigen Rolle bewusst. „Das Problem ist, dass man in einer Situation ist, in der man nicht gewinnen kann“, bekannte er in einem Interview. „Wenn man überhaupt nichts tut, werden sie sich darüber beschweren. Wenn man versucht, sich einzumischen und etwas zu tun, um zu helfen, beschweren sie sich.“ Der Autor Tom Bower, der eine Biografie über Charles verfasst hat, urteilte: „Er ist ein Mensch, der angetrieben wird, der zweifellos Gutes tun will, aber nicht versteht, dass die Konsequenzen vieler seiner Handlungen eine Menge Ärger verursachen.“

Neuer König Charles – bewundert und belächelt

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse