Britischer Versorger National Grid verkauft Gasbereich für Milliarden

Date:

London, 27. Mrz (Reuters) – Angesichts steigender Energiepreise verkauft der britische Versorger National Grid die Mehrheit an seiner Gassparte und konzentriert sich auf sein Stromgeschäft. Ein 60-prozentiger Anteil am Gasleitungs- und -messgeschäft gehe an den australischen Investor Macquarie Asset Management und den kanadischen Pensionsfonds British Columbia Investment Management, wie National Grid am Sonntag mitteilte. Das Unternehmen erhält nach Abschluss der Transaktion etwa 2,2 Milliarden Pfund in bar und etwa zwei Milliarden Pfund aus einer Fremdfinanzierung.

Seit September haben mehrere Energieversorger in Großbritannien ihre Geschäftstätigkeit eingestellt, da die Preise in die Höhe geschossen sind und die Preisobergrenze der Regulierungsbehörde Ofgem die Weitergabe der steigenden Kosten an die Kunden verhindert hat. Seitdem sind die Gaspreise infolge des russischen Einmarschs in der Ukraine noch weiter gestiegen.

National Grid

Mit dem Konzernumbau stellt sich National Grid nun auf die veränderte Situation ein. „Diese Transaktion stärkt unsere Rolle bei der Umsetzung der Energiewende in Großbritannien, richtet unser Portfolio auf Strom aus und gewährleistet gleichzeitig die Sicherheit der Energieversorgung des Landes“, sagte der Chef von National Grid, John Pettigrew.

Das Gastransportgeschäft von National Grid umfasst ein 7000 Kilometer langes Rohrnetz im gesamten Vereinigten Königreich. Nach der Transaktion wird das an der Londoner Börse notierte Unternehmen über eine neue Holdinggesellschaft namens GasT TopCo eine Minderheitsbeteiligung von 40 Prozent behalten – hat aber auch die Option, den verbleibenden Anteil noch zu verkaufen. Das Geschäft bedarf nicht der Zustimmung der Aktionäre von National Grid und soll voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2022 abgeschlossen sein.

Britischer Versorger National Grid verkauft Gasbereich für Milliarden

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Energie Ticker 17.08.22

Berlin, 17. Aug (Reuters) - Es folgen Entwicklungen aus Politik und Wirtschaft rund um das Thema Energie und Energiesparen, das infolge des Krieges in der Ukraine...

Uniper erwartet nach Hilfspaket bessere Ergebnisse

Düsseldorf, 17. Aug (Reuters) - Der Energiekonzern Uniper rechnet ab dem Herbst mit besseren Ergebnissen dank des ab Oktober möglichen Zugriffs auf die geplante Gasumlage. "Die...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking