Freitag, Juni 14, 2024
StartSchwerpunktMusk schließt vor Mitarbeitern Pleite von Twitter nicht aus

Musk schließt vor Mitarbeitern Pleite von Twitter nicht aus

Los Angeles/Palo Alto, 10. Nov (Reuters) – Der neue Twitter-Besitzer Elon Musk hat Medienberichten zufolge vor Mitarbeitern eine Zahlungsunfähigkeit des Kurznachrichtendienstes 2023 nicht ausgeschlossen. Twitter könne im kommenden Jahr einen negativen Cash-Flow von mehreren Milliarden Dollar aufweisen, berichtete die Nachrichtensite The Information am Donnerstag. Sollte der Konzern nicht mehr Geld einnehmen als er ausgebe „ist eine Pleite nicht ausgeschlossen“, hieß es weiter. Auch eine Mitarbeiterin des Branchen-Newsletters Platformer zitierte auf Twitter eine entsprechende Aussage von Musk.

Eine Stellungnahme des Tesla-Chefs selbst lag zunächst nicht vor. Die Nachrichtenagentur Reuters erfuhr von einem Insider, dass er ein Treffen mit der Belegschaft abhielt. Musk hatte Twitter Ende Oktober für 44 Milliarden Dollar übernommen. Er setzte unmittelbar darauf den bisherigen Chef Parag Agrawal und andere hochrangige Manager vor die Tür. Außerdem feuerte er rund die Hälfte der zuvor etwa 7000 Beschäftigten.

Musk schließt vor Mitarbeiten Pleite von Twitter nicht aus

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von www_slon_pics auf Pixabay

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.