Dienstag, April 23, 2024
StartWirtschaftMaschinenbauer fordern weitere Anreize zum Energiesparen

Maschinenbauer fordern weitere Anreize zum Energiesparen

Düsseldorf, 11. Okt – Die deutschen Maschinenbauer haben die Bundesregierung aufgefordert, angesichts der explodierenden Preise für Gas und Strom weitere Anstrengungen für Energieeinsparungen zu unternehmen. Die Branche unterstütze grundsätzlich die Pläne der Regierung, mit dem 200 Milliarden Euro starken Programm Ruhe in die Märkte zu bringen, sagte der Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Karl Haeusgen, am Dienstag auf dem Maschinenbau-Gipfel in Berlin laut Redetext.

Bei dem eingesetzten Sondervermögen von 200 Milliarden Euro handele es sich um eine Sonderverschuldung, die die Haushalte in den kommenden Jahren stark belasten werde. „Deshalb muss es auch weiterhin Anreize zum Energiesparen, zum Investieren in neue Technologien und in die Ausweitung des Angebots geben.“

Kritisch äußerte sich Haeusgen zu den Vorschlägen der Expertenkommission für einen Gaspreisdeckel. „Ob allerdings die Subventionierung von 80 Prozent des privaten Verbrauchs noch ausreichend Sparanreize setzt, dahinter mache ich ein großes Fragezeichen und es ist ja auch kein Geheimnis, dass die Ökonomen in der Kommission für eine deutlich niedrigere Subventionsquote argumentiert haben.“

Die Maschinenbauer sind ein Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die überwiegend mittelständisch geprägte Branche, zu der aber auch börsennotierte Großunternehmen wie Thyssenkrupp oder Gea gehören, beschäftigt rund eine Million Mitarbeiter.

Maschinenbauer fordern weitere Anreize zum Energiesparen

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.