1 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

Le Gillard Deal bei Die Höhle der Löwen

Expertenmeinungen

Bei „Die Höhle der Löwen“ überzeugten die Gründer von Le Gillard Investor Nils Glagau mit ihrer u.a. durch verschiedene Zitrusfrüchte einzigartig verfeinerten Spirituose. 

Öffnet man eine Flasche mit LeGillard, dann weht einem sogleich ein Duft frischer Zitronen entgegen. Begleitet wird das Aroma von einer Mischung aus zahlreichen mediterranen Kräutern, die mit einem Hauch von Limetten unterlegt sind. Wenn dann die klare und goldgelbe Flüssigkeit von Le Gillard den Gaumen berührt, erwartet einen ein wahres Feuerwerk an Aromen, welches sich als eine vielseitige Komposition aus verschiedenen Zitrusfrüchten herausstellt. Der Le Gillard Spiritueux au Citron ist wegen des geringen Zuckergehalts kein Likör und hat mit 23,9% keinen hochprozentigen Alkoholgehalt. Mit der Klassifizierung als citrushaltige Spirituose wurde eine neue Kategorie jenseits der alkoholischen Getränke geschaffen. Das Produkt gibt es als 0,7-Liter Flasche im eigenen Online-Shop und bei ausgewählten Händlern für  28,99 Euro. 

Die Flaschen selbst sind in sogenannten Kunstboxen erhältlich, die von verschiedenen Künstler:innen gestaltet werden. Dadurch gibt Le Gilard diesen eine Leinwand, um sich auszudrücken und bringt den Kund:innen Kunst und Genuss direkt ins Wohnzimmer. 

Löwe ist überzeugt

Eine Kombination, die Investor und Familienunternehmer Nils Glagau bei „Die Höhle der Löwen“ überzeugte. Er lobt:„Fabio, Damian und Dominik haben eine einzigartige Marke aufgebaut. Dazu gehören für mich ein besonderes Produkt wie Le Gillard, aber auch die Geschichte seiner Entstehung und das Lebensgefühl, das sie mit der Welt um ihr Produkt transportieren. Ich sehe großes Potential für Le Gillard, auch wenn der Spirituosenmarkt von hohem Wettbewerbsdruck geprägt ist.“ Nils Glagau und sein Rock B(r)and-Team haben bereits Erfahrung in der Platzierung von Getränkemarken und stehen den Gründern besonders beim Markenaufbau sowie der Erschließung neuer Vertriebskanäle zur Seite. 
 
Denn genau darum sind Fabio, Damian und Dominik in „die Höhle“ gekommen. „Wir sind gehörlos. Und in der Welt der Hörenden ist es für uns schwierig, effizient zu kommunizieren“, sagt Gründer Damian Breu. Das erschwerte seiner Erfahrung nach vor allem den Offline-Vertrieb. „Das Rock B(r)and-Team und Nils halfen uns wesentlich in der Kommunikation mit Partner:innen und haben uns in der Neuausrichtung der Marke unterstützt.“ Nils ergänzt: „Wir haben den dreien die passenden Vertriebskanäle aus unserem Netzwerk geöffnet. In diesem Jahr wird das Team sein Online-Geschäft mit den Kunstboxen weiter ausbauen, arbeitet aber parallel auch schon mit Hochdruck an der Vorbereitung des Offline-Vertriebs.“ 

Seit der Ausstrahlung ist Le Gillard in neuem Gewand erhältlich. Vorgestellt wurde es in der Sendung noch als GinGillard. Die Erfahrungen von Nils und dem Rock B(r)and-Team rund um Markenkommunikation haben uns geholfen, dass unser Produkt und die Marke richtig aufgestellt wurden. Im neuen Look kommt jetzt die Message besser raus.“ 

Fabio ergänzt abschließend: “Seit meinem ersten Genussmoment vor über 20 Jahren hatte ich eine weit entfernte Vision im Kopf. Heutzutage ist diese Vision näher denn je und ich hätte nie gedacht, eines Tages einen Pitch in ‚Die Höhle der Löwen‘ zu halten. Rückblickend bin ich sehr dankbar für das Erbe von Monsieur Gillard, für die unglaublichen Jungs Damian und Domo als auch für die tatkräftige Unterstützung von Nils und dem Rock B(r)and-Team.”

Nils Glagau sicherte sich in der Sendung 30% der Anteile für 150.000 Euro. 

Bild Die drei Gründer stecken hinter Le Gillard: Dominik Nimar, Fabio del Tufo und Damian Breu. Foto-Credit: Le Gillard

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Rock B(r)and/ Gillard UG

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse