3.5 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

IWF gibt grünes Licht für Ukraine-Programm – Reformen sollen Spenden anlocken

Expertenmeinungen

Washington, 20. Dez – Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat grünes Licht für ein viermonatiges Programm gegeben, um weitere Milliarden für die von Russland angegriffene Ukraine einzusammeln. Ziel sei es, für Stabilität zu sorgen und Spendengelder anzulocken, teilte die Finanzorganisation am späten Montagabend in Washington mit. Größere und planbare Summen aus dem Ausland seien auch 2023 entscheidend für die Ukraine, vor allem zum Jahresanfang, sagte IWF-Vizechefin Gita Gopinath. 

Der Fonds wird im Rahmen des neuen Programms selbst keine weiteren Kredite zur Verfügung stellen. Es geht eher um wirtschaftspolitische Reformen, die andere Länder zu Spenden bewegen sollen. So sollen Maßnahmen ergriffen werden, um für mehr Steuereinnahmen zu sorgen, Reformen im Finanzsektor sind geplant, ebenso mehr Transparenz und eine größere Unabhängigkeit der Notenbank des Landes. Auch Anti-Korruptionsmaßnahmen sollen verstärkt werden. Eine erfolgreiche Umsetzung könnte den Weg ebnen für ein größeres Hilfsprogramm des IWF.

Nach IWF-Schätzungen braucht die Ukraine im nächsten Jahr zwischen 40 und 57 Milliarden Dollar. Größte Geldgeber in diesem Jahr waren die USA und die Europäische Union.

IWF gibt grünes Licht für Ukraine-Programm – Reformen sollen Spenden anlocken

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse