Ifo-Chef Fuest – Ukraine-Krise könnte Handelsströme beeinflussen

Date:

spot_img

Berlin, 23. Feb (Reuters) – Die gute Stimmung unter den deutschen Exporteuren kann dem Ifo-Institut zufolge künftig unter der zugespitzten Lage in der Ukraine leiden. Das Barometer für die Exporterwartungen sank zwar im Februar nur geringfügig um 0,1 Punkte, blieb aber mit 17,6 Punkten klar im positiven Bereich, wie das Münchner Ifo-Institut am Mittwoch zu seiner monatlichen Unternehmensumfrage mitteilte.

„Die Exportindustrie erwartete weitere Zuwächse“, fasste Ifo-Präsident Clemens Fuest dieses Ergebnis zusammen. Die aktuellen Entwicklungen in der Ukraine – die sich am Dienstag durch das russische Vorgehen mit der Anerkennung der Separatistengebiete im Osten des Landes erheblich zugespitzt haben – könnten jedoch zu einer Zunahme der Unsicherheit führen. „Dies könnte die Handelsströme beeinflussen“, warnte Fuest.

Die Nahrungsmittelindustrie rechnet mit neuen Aufträgen aus dem Ausland. In den vergangenen beiden Monaten waren hier noch leichte Rückgänge erwartet worden. Gleiches galt für die Hersteller von Bekleidung sowie Gummi- und Kunststoffwaren. „Die Elektroindustrie berichtete von sehr guten Exportaussichten“, sagte Fuest. Im Maschinenbau gab es einen demnach kleinen Dämpfer. Jedoch rechnete auch diese wichtige Branche mit weiteren Aufträgen aus dem Ausland.

Ökonomen, Verbände und Unternehmen befürchten angesichts der Ukraine-Krise, auf die der Westen mit Sanktionen reagiert, mit Folgen auch für die deutsche Konjunktur. „Neben sicherheitspolitischen Risiken bringt der Konflikt für Deutschland höhere Energiepreise und vermehrte Unsicherheit, beides belastet das Investitions- und Konsumklima“, sagte der Vizepräsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Stefan Kooths.

„Allerdings sind die Auftriebskräfte in der Weltwirtschaft so stark, dass dieser Gegenwind – solange es nicht zu einem Abbruch der ökonomischen Beziehungen kommt – den Aufholprozess der Konjunktur nach der Corona-Pandemie allenfalls bremsen, aber nicht abbrechen wird.“

Ifo-Chef Fuest – Ukraine-Krise könnte Handelsströme beeinflussen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Kennt Ihr schon unseren täglichen Börsen Vorbericht?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Habeck – Attacken führten zur Nordstream-Lecks

Berlin, 27. Sep - Die Lecks in den Ostseepipelines Nord Stream 1 und 2 gehen nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck auf gezielte Angriffe zurück....

China will mit altem Hilfsmittel Yuan-Verfall bremsen

Shanghai, 27. Sep - Die chinesische Regierung will den Verfall der Landeswährung einem Insider zufolge mit Hilfe eines vor Jahren aufgegebenen Hilfsmittels bremsen. Die Behörden drängten...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking