Mittwoch, April 17, 2024
StartWirtschaftHUK-Coburg schreibt in der Autoversicherung operativ rote Zahlen

HUK-Coburg schreibt in der Autoversicherung operativ rote Zahlen

München, 28. Mrz – Deutschlands größter Autoversicherer HUK-Coburg hat angesichts der Preissteigerungen bei Reparaturen und Krankheitskosten im Kerngeschäft rote Zahlen geschrieben. Die Schaden-Kosten-Quote habe sich in der Autoversicherung im vergangenen Jahr auf 103,6 (2021: 93,3) Prozent verschlechtert, sagte der Vorstandschef des großen Allianz-Rivalen, Klaus-Jürgen Heitmann, auf der Bilanzpressekonferenz am Dienstag in München. Quoten über 100 signalisieren operative Verluste. Ohne Rückstellungen für kostspielige Personenschäden läge die Quote knapp unter 100, sagte der für die Sparte zuständige Vorstand Jörg Rheinländer.

Die 13,7 Millionen HUK-Kunden müssen nun – wie in der ganzen Branche – mit höheren Beiträgen rechnen. Die Inflation wirke sich aus, und auch die Schadenhäufigkeit steige. „Daraus folgt, dass wir bei den Preisen nachziehen müssen“, sagte Rheinländer. „Wir sind da marktkonform unterwegs.“ Experten rechnen für die Branche mit Erhöhungen von rund zehn Prozent. Bereits 2022 hatte HUK-Coburg die Beitragseinnahmen in der Autoversicherung, der mit Abstand größten Sparte, um 3,1 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro gesteigert, stärker als der Markt.

Im Jahreswechsel-Geschäft habe HUK-Coburg 2022 unter dem Strich keine Kunden gewonnen, räumte Vorstandschef Heitmann ein. Das liege auch daran, dass insgesamt deutlich weniger Fahrzeuge den Besitzer wechselten. Im laufenden Jahr sei zudem mit weniger Neuzulassungen zu rechnen.

Im Konzern brach das Ergebnis des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG) aus dem normalen Geschäft um 39 Prozent auf 384,4 Millionen Euro ein. Der Nettogewinn ging wegen einer hohen Steuerquote sogar um 62 Prozent auf 146 Millionen Euro zurück. Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen um 3,5 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro.

HUK-Coburg schreibt in der Autoversicherung operativ rote Zahlen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von ROMAIN Armante auf Pixabay

Hier finden Sie die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.