3.2 C
München
Dienstag, Januar 31, 2023

HelloFresh erneut mit Gewinnrückgang – Umsatz wächst weiter

Expertenmeinungen

Update Frankfurt, 27. Okt – Die hohe Inflation hinterlässt ihre Spuren in der Bilanz von HelloFresh. Gestiegene Einkaufspreise würden nicht in vollem Umfang an den Kunden weitergegeben, sagte Dominik Richter, Chef und Mitgründer des Kochbox-Versenders, am Donnerstag. In diesem Zusammenhang warnte das Unternehmen, dass die Gesamtjahresergebnisse wohl am unteren Ende der im Juli reduzierten Spanne landen werden. 

Neben der Teuerung belasteten intensivierte Bemühungen, Kunden zu halten neue hinzu zu gewinnen, die Quartalsergebnisse. Inzwischen gibt HelloFresh für Marketing 17,8 Prozent des Umsatzes aus. Vor diesem Hintergrund ging der operative Gewinn im abgelaufenen dritten Quartal überraschend stark um zehn Prozent auf 71,8 Millionen Euro zurück. 

Die Erlöse kletterten HelloFresh zufolge dagegen von Juli bis September währungsbereinigt um 17,9 Prozent auf 1,86 Milliarden Euro und lagen damit über den Markterwartungen. Die Zahl der aktiven Kunden stieg um 8,2 Prozent auf 751 Millionen und es wurden mit 29,03 Millionen 5,2 Prozent mehr Bestellungen aufgegeben als im Vorjahreszeitraum. 

Für das Gesamtjahr rechnet die Firma mit einem Betriebsgewinn von 460 bis 530 Millionen Euro. „Angesichts der Gewinnwarnungen anderer Online-Händler hatte es Befürchtungen gegeben, dass HelloFresh seine Prognosen reduziert“, schrieb Analystin Sarah Simon von der Berenberg Bank. Die Erleichterung der Anleger hierüber währte aber nur kurz. Die Aktie drehte nach anfänglichen Gewinnen von sieben Prozent ins Minus und verlor zwei Prozent. 

HelloFresh erneut mit Gewinnrückgang – Umsatz wächst weiter

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse