Handelsexperte Han in Südkorea nach 14 Jahren vor Rückkehr an Regierungsspitze

Date:

Seoul, 03. Apr (Reuters) – In Südkorea steht der frühere Ministerpräsident Han Duck Soo nach über 14 Jahren vor einer Rückkehr an die Macht. Das Übergangskomitee des designierten Präsidenten Yoon Suk Yeol benannte ihn am Sonntag als Regierungschef. Der 72-Jährige war bereits von April 2007 bis Februar 2008 Ministerpräsident und verfügt laut dem gewählten Präsidenten über einen reichen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Diplomatie und in Wirtschafts- und Handelsangelegenheiten. Er hat in der Vergangenheit unter anderem ein Handelsabkommen mit den USA ausgearbeitet. Han betonte, er übernehme das Amt in schwierigen Zeiten und sei bemüht, die Staatsfinanzen zu ordnen.

In der viertgrößten Volkswirtschaft Asiens geht die Schere zwischen Arm und Reich zusehends auseinander: Die Häuserpreise steigen rasant, während die Verschuldung der Haushalte zunimmt. Wie viele andere Staaten sieht sich Südkorea zudem mit Inflationsgefahren konfrontiert, die im Zuge der Ukraine-Krise durch weiter steigende Energiepreise verschärft wurden.

Die Beziehungen zum international isolierten Nachbarn Nordkorea mit seinen Ambitionen als Atommacht sind ebenfalls ein heikles Thema für die neue Regierung. Yoon, ein früherer Generalstaatsanwalt, strebt eine härtere Gangart gegenüber dem kommunistischen Nachbarn an. Er will zudem die Korruption im Land bekämpfen und soziale Ungerechtigkeiten abbauen.

Anders als in vielen anderen Ländern wird der Ministerpräsident in Südkorea nicht direkt vom Volk gewählt, sondern vom Präsidenten ernannt und vom Parlament bestätigt, in dem die Konservativen in der Minderheit sind. Der neue konservative Präsident Yoon übernimmt im Mai die Macht. Er hatte sich im März bei den Wahlen über den liberalen Kandidaten Lee Jae Myung von der regierenden Demokratischen Partei durchgesetzt. Amtsinhaber Moon Jae Inn durfte laut Verfassung nicht erneut antreten.

Handelsexperte Han in Südkorea nach 14 Jahren vor Rückkehr an Regierungsspitze

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Kanzler sieht hohe hohen Energiepreise als „sozialen Sprengstoff“

Berlin, 03. Jul (Reuters) - Die Bundesregierung fürchtet zunehmend soziale und politische Verwerfungen durch die stark steigenden Energiepreise. Kanzler Olaf Scholz sprach von "sozialem Sprengstoff", wenn...

Schottische Wähler in Frage der Unabhängigkeit gespalten

London, 03. Jul (Reuters) - Die Wähler in Schottland sind in der Frage über eine Unabhängigkeit von Großbritannien in zwei beinahe gleichstarke Lager gespalten. 48 Prozent...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking