1.9 C
München
Montag, Januar 30, 2023

Rivus, Auxxo sowie namhafte Köpfe der Szene investieren in Pet-Care-Start-up Filu: ein ganzheitlicher Ansatz durch hybride Tierarztpraxen

Expertenmeinungen

Das Start-up Filu adressiert die unterdigitalisierte und mit strukturellen Problemen kämpfende Branche der Tiermedizin und verfolgt die Vision, ein komfortableres und moderneres Erlebnis für Tierhalter:innen und Tiermediziner:innen zu schaffen. Das Gründungstrio Dr. med. vet. Anna Magdalena Naderer, Christian Köhler und Justus Buchen setzt dabei auf die Gründung eigener Tierarztpraxen, basierend auf den drei Säulen Technologie, Design und Kultur.

Im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde beteiligt sich Rivus Capital, der auf Urban-Tech spezialisierte Frühphaseninvestor aus München, als Lead-Investor an Filu. Neben Rivus investieren auch der Auxxo Female Catalyst Fund und bekannte Business-Angels insgesamt ca. 2 Millionen Euro in das Unternehmen.

Filu positioniert sich an der Schnittstelle zwischen Notfallklinik, präventiver Praxis und digitaler Versorgung und fokussiert sich auf die neue Generation von Tierhalter:innen. Durch die Kombination von digitalen Prozessen, Video- und Praxis-Konsultationen macht Filu tierische Gesundheitsfürsorge individueller und ganzheitlicher für die wachsende Gruppe der technikaffinen Millennials mit Haustieren. Diese Generation ist mit personalisierten und digitalisierten Diensten aufgewachsen, während die heutige Patient-Journey immer noch überwiegend analog und reaktiv ist. Tatsächlich vermissen 81 Prozent der Tierhalter:innen eine digital begleitete und personalisierte Betreuung, wie etwa Online-Buchung, App-Erinnerungen oder digitale Behandlungspläne. Kein Wunder, denn verglichen zu vorigen Generationen geben sie auch fast doppelt so viel für ihr Tier aus – insbesondere in Deutschland.

Der Go-to-Market-Ansatz ist dabei ein anderer als üblich: Statt – wie in der Branche weitverbreitet – Praxen zu übernehmen, verfolgt Filu eine „De-novo“-Strategie. Das Start-up baut eigene Praxen auf und setzt dabei auf eigene Technologie und ein neu gedachtes Praxis-Design, um das Filu-Praxisteam und die Tierhalter:innen bestmöglich zu unterstützen. Die eigene Kunden-App unterstützt und erweitert die Interaktionen zwischen Praxisteam und Tierhalter:in durch Integration von Kommunikation, Behandlungsplänen, Dokumentenmanagement und mehr.

„Durch die Bündelung unserer technologiegestützten Praxen, eines strukturierten Datenpools sowie proprietärer Software machen wir es uns zum Ziel, die primäre Plattform für hochwertige Haustierversorgung zu werden“, sagt Christian Köhler.

Filu hat erkannt, dass ein attraktives Arbeitsumfeld der erste Schritt ist, um die leidende Branche zu transformieren. Dr. Anna Magdalena Naderer erklärt: „Unterbezahlung, hoher Druck bei unzureichender Anerkennung sowie viele analoge Prozesse in den Praxen setzen den medizinischen Fachkräften zu. Mehr als ein Drittel aller Tiermediziner:innen würde den Beruf nicht wieder wählen. Der Weg zu einem besseren Erlebnis für Tierhalter:innen, Tiere und Tiermediziner:innen geht zuallererst über ein attraktives und verbessertes Arbeitsumfeld.“

Expansion beginnt zeitnah mit Eröffnung erster Praxen

Mit dem frisch eingesammelten Kapital werden die ersten Praxen zeitnah in München eröffnet werden, bevor weiter expandiert wird.

Simon Math, Partner von Rivus Capital, erklärt: „Uns hat insbesondere die Vision dieses starken und authentischen Gründungsteams überzeugt: Die unterdigitalisierte Branche der Tiermedizin zu transformieren und dabei durch Technologie nicht nur ein hoch attraktives Geschäftsmodell aufzubauen, sondern gleichzeitig für Tiermediziner:innen ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen, passt sehr gut zu unserer Idee von Urban Tech. Das Optimierungspotenzial ist enorm, denn ein erheblicher Teil der Arbeitszeit in Tierarztpraxen muss noch für administrative Tätigkeiten aufgewendet werden und das Zusammenspiel von Telemedizin und Praxisbesuch im Tierarztbereich steckt ebenfalls noch in den Kinderschuhen. Wir freuen uns bei der Umsetzung der Vision auch auf die Zusammenarbeit mit den hochkarätigen Co-Investor:innen und Business-Angels.“

Bettine Schmitz, Partnerin bei Auxxo Female Catalyst Fund, betont, dass Auxxo und Filu die perfekte Partnerschaft bilden, um ein besseres Arbeitsumfeld für Frauen in der Veterinärwelt zu schaffen: „Wir haben gemerkt, dass das Gründungsteam bei der Auswahl der Investor:innen bewusst darauf achtete, dass diese ein Verständnis für die strukturellen Probleme in der Industrie mitbringen. Wir freuen uns sehr darauf, zusammen mit Filu die Arbeitsbedingungen für die Industrie mit hohem Frauenanteil zu verbessern.“

Neben Rivus und Auxxo wird Filu auch durch das „Bond Vet“-Founder-Team (Lukas Keindl, Mo Punjani, Zay Satchu) sowie durch führende europäische Köpfe der Szene unterstützt. Anna Alex (Gründerin von Planetly und Outfittery), Eva-Maria Meijnen (Co-CEO bei PlusDental), Michael Hurnaus (Gründer von Tractive), Matthias Koch (ehemaliger Leiter Corporate Development bei Fressnapf), Friedhelm Filler (selbstständiger Softwareunternehmer), Manuel Böhringer und Marius Diehl komplementieren das Gründungsteam mit Pet-Tech-Expertise und technologischem Know-how.

Rivus, Auxxo sowie namhafte Köpfe der Szene investieren in Pet-Care-Start-up Filu: ein ganzheitlicher Ansatz durch hybride Tierarztpraxen

Titelfoto: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Quelle PB3C GmbH

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse