0.4 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Fed will auf höheren Zinspfad – Tempo soll auf dem Weg „justiert“ werden

Expertenmeinungen

Washington, 12. Okt – Zum Eindämmen der Inflation will die US-Notenbank Fed die Zinsen weiter anheben und dabei die Konjunkturaussichten im Blick behalten. Dies geht aus den am Mittwoch veröffentlichten Protokollen der Zinssitzung vom September hervor. Dabei waren sich die Währungshüter einig, dass sie den Leitzins auf ein Niveau erhöhen müssen, das restriktiver ist – also die Wirtschaft stärker zügelt.

Danach gelte es, dieses Niveau für einige Zeit zu halten. Mehrere Diskussionsteilnehmer hielten es für wichtig, den Umfang weiterer geldpolitischer Straffungen zu „justieren“, um das Risiko erheblicher negativer Auswirkungen auf die Wirtschaftsaussichten zu mindern.

Unter Anlegern geht die Furcht um, dass die Fed mit einem zu aggressiven Kurs die Wirtschaft abwürgen könnte. Die Federal Reserve treibt den Leitzins seit Monaten in Riesenschritten nach oben, um die Inflation zu drücken. Die Teuerungsrate lag im August mit 8,3 Prozent weit jenseits des Ziels der Notenbank von 2,0 Prozent. Die am Donnerstag anstehende Inflationszahl für September dürfte laut den von Reuters befragten Experten bei einem Wert von 8,1 Prozent landen.

Im September erhöhte die Fed den Leitzins bereits zum dritten Mal in Folge ungewöhnlich kräftig um einen Dreiviertel-Prozentpunkt. Er liegt damit aktuell in einer Spanne von 3,00 bis 3,25 Prozent. Die Währungshüter signalisierten auf ihrer September-Sitzung, dass sie nachlegen und ihn bis zum Jahresende im Mittel auf ein Niveau von 4,25 bis 4,50 Prozent hieven könnten. Ende 2023 soll der Leitzins laut ihren Projektionen dann bei 4,50 bis 4,75 Prozent landen.

An den Finanzmärkten wird für die nächste Sitzung Anfang November mit einem weiteren Jumbo-Zinsschritt gerechnet. Laut Fed-Vizechefin Lael Brainard muss sich die Notenbank „mit Bedacht“ geldpolitisch vortasten und von der Datenlage leiten lassen.

Fed will auf höheren Zinspfad – Tempo soll auf dem Weg „justiert“ werden

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse