-2.7 C
München
Freitag, Dezember 9, 2022

Fed-Bankerin Logan sieht in Inflationsrückgang willkommene Erleichterung

Expertenmeinungen

10. Nov – Der jüngste Rückgang der hohen Inflation in den USA findet in der US-Notenbank ein positives Echo. Die Daten seien eine willkommene Erleichterung, sagte die Präsidentin des Federal-Reserve-Ablegers von Dallas, Lorie Logan, auf einer Wirtschaftskonferenz zu Energiethemen am Donnerstag in Houston. „Es ist aber noch ein langer Weg zu gehen“, fügte sie hinzu. Die Teuerungsrate für Waren und Dienstleistungen sank in den USA im Oktober auf 7,7 Prozent von 8,2 Prozent im September. Experten hatten mit einer Inflation von 8,0 Prozent gerechnet. Das ist der vierte Rückgang der Teuerungsrate in Folge.

„Ich glaube, es könnte bald angebracht sein, das Tempo der Zinserhöhungen zu verlangsamen, damit wir besser einschätzen können, wie sich die finanziellen und wirtschaftlichen Bedingungen entwickeln“, sagte Logan weiter. Die Märkte sollten aber einen langsameren Pfad nicht mit einer lockeren Geldpolitik verwechseln. Die Fed hatte zuletzt den Leitzins erneut um einen Dreiviertel-Prozentpunkt angehoben. Damit liegt der Schlüsselsatz zur Versorgung der Banken mit Geld mittlerweile in einer Spanne von 3,75 bis 4,00 Prozent. Die Währungshüter wollen zudem nachlegen. Zuletzt hatte die Fed aber signalisiert, dass sie bald bei den Erhöhungsschritten etwas gemächlicher vorgehen werde.

Fed-Bankerin Logan sieht in Inflationsrückgang willkommene Erleichterung

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Pexels auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse