Samstag, Mai 18, 2024
StartMeldungEvonik baut Lipid-Produktion mit neuer Anlage in den USA aus

Evonik baut Lipid-Produktion mit neuer Anlage in den USA aus

Frankfurt, 02. Jun (Reuters) – Der Spezialchemiekonzern Evonik weitet seine Produktion von Lipiden für mRNA-Therapien aus. 220 Millionen Dollar investiert Evonik in den Bau einer neuen Anlage zur Lipid-Produktion im US-Bundesstaat Indiana, wie das Essener Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die US-Regierung beteiligt sich mit bis zu 150 Millionen Dollar an dem Projekt.

Der Baubeginn ist für Anfang 2023 geplant, zwei Jahre später soll die Anlage den Betrieb aufnehmen. Mehr als 80 neue Arbeitsplätze werden an dem Standort Tippecanoe, der mit rund 650 Mitarbeitern der zweitgrößte von Evonik in den USA ist, geschaffen.

Evonik produziert seit Anfang 2021 Lipide an seinen deutschen Standorten in Hanau und Dossenheim. Der Standort in Tippecanoe wird der dritte Standort des Unternehmens für die Lipid-Produktion sein und damit der erste von Evonik für Lipide in den USA. Die neue Anlage soll auf eine schnelle und flexible Produktion ausgelegt werden, um eine Vielzahl von Lipiden für künftige mRNA-Anwendungen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten, für die Krebsimmuntherapie, beim Proteinersatz und in der Gentherapie liefern zu können. 

Lipide sind ein essenzieller Bestandteil von mRNA-Impfstoffen wie der von BioNTech gegen Covid-19. „Mit dieser Investition in die Lipidproduktion bauen wir unsere führende Position am Weltmarkt weiter aus“, urteilte Evonik-Chef Christian Kullmann. Die Boten-RNA (mRNA), die den menschlichen Zellen die Information zur Bekämpfung von Krankheitserregern vermitteln soll, wird bei der Impfstoff-Produktion mit bestimmten Fettstoffen (Lipiden) umhüllt. Sie schützen die mRNA vor dem Abbau und tragen dazu bei, dass sie die Zellen erreicht. Evonik gehört in dem Bereich zu den Lieferanten von Biontech ebenso wie etwa auch der Darmstädter Merck-Konzern.

Evonik baut Lipid-Produktion mit neuer Anlage in den USA aus

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Mehr zu den Entwicklungen in der Ukraine.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.