Freitag, März 1, 2024
StartBörseErneuter Kursrutsch bei Nickel - Handelslimit erreicht

Erneuter Kursrutsch bei Nickel – Handelslimit erreicht

Frankfurt, 17. Mrz (Reuters) – Die Kursturbulenzen bei Nickel gehen in eine neue Runde. Der Preis des für die Stahl-Herstellung benötigten Metalls fiel am Donnerstag an der Börse LME um acht Prozent auf 41.945 Dollar je Tonne, bevor der Handel automatisch unterbrochen wurde. Bei anderen Industriemetallen wie Kupfer greift diese Regel erst bei einer Kursveränderung von 15 Prozent. 

In der vergangenen Woche hatte sich der Nickelpreis vor dem Hintergrund des russischen Einmarschs in die Ukraine binnen weniger Stunden auf mehr als 100.000 Dollar verdoppelt. Die LME hatte daraufhin den Handel für mehrere Tage ausgesetzt. Bei der Wiederaufnahme am Mittwoch kam es wegen technischer Probleme bereits nach wenigen Minuten zu einer erneuten Unterbrechung. „Was für ein Schlamassel“, sagte ein Börsianer. „Das ist peinlich. Chaos beschreibt das nicht einmal annähernd.“ 

Russland liefert rund zehn Prozent des weltweiten Nickel-Bedarfs. Wegen der westlichen Sanktionen befürchteten Investoren Lieferausfälle. Verschärft wurde die Rally offenbar durch einen sogenannten Short Squeeze. Insidern zufolge wurde Tsingshan, einer der weltgrößten Nickel- und Stahlproduzenten, vom Ukraine-Krieg auf dem falschen Fuß erwischt und musste Wetten auf einen Preisverfall des Metalls auflösen.

Nickel

Erneuter Kursrutsch bei Nickel – Handelslimit erreicht

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Wichtige Entwicklungen zur Börse.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.