Sonntag, Juli 21, 2024
StartMeldungDigitale Lösung für das Recruiting von Fachkräften

Digitale Lösung für das Recruiting von Fachkräften

NEU: Mit wenigen Klicks zu neuen Fachkräften – jetzt auch für kleine und mittelständische Unternehmen

KI-basiertes Tool flynne 2.0 rekrutiert vollautomatisch Fachkräfte in allen Branchen.
Auch passive Kandidaten werden über das Tool erreicht.
Erste Bewerbungen schon in weniger als 24 Stunden.
Hohe Kosten- und Zeitersparnis.

Die digitale Recruiting-Plattform flynne gibt es ab sofort auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Damit finden Sourcing, Screening, Vorauswahl und Terminanfrage erstmalig vollständig automatisiert statt. Neue Fachkräfte und passende Quereinsteigende können damit zeit- und kostensparend akquiriert werden. Denn über ein integriertes Talent-Matching erhalten Unternehmen in Echtzeit einen passenden Kandidaten-Pool und sparen bis zu 85 Prozent an Zeit und 80 Prozent an Kosten im Vergleich zu anderen Recruiting-Methoden.

Ob in Arztpraxen, Steuerkanzleien, Agenturen, der Gastronomie, produzierenden Unternehmen oder Handwerks-Betrieben, kaum eine Branche bleibt aktuell vom Fachkräftemangel in Deutschland verschont. Unternehmen suchen händeringend qualifiziertes Personal, um ihren Betrieb aufrecht zu erhalten. Bei kleineren Unternehmen können die fehlenden Fachkräfte auch schnell zur echten Existenzbedrohung werden. So gaben laut einer aktuellen Statista Erhebung 58 % der Befragten an, dass der Fachkräftemangel ein Geschäftsrisiko für ihr Unternehmen darstellt.1 Darin sehen sie sogar die zweitgrößte Existenzbedrohung.

Personal-Recruiting hat daher bei vielen Unternehmen oberste Priorität, doch es verschlingt in der Regel enorme Kosten für das Schalten von Stellenanzeigen oder Active Sourcing Maßnahmen. Dennoch bleiben die gewünschten Erfolge oftmals aus und offene Stellen über lange Zeit unbesetzt. Das ist nicht nur für die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens extrem schwierig, sondern geht auch zu Lasten der eigenen Mitarbeitenden, die in der Regel mehr Aufgaben und Verantwortung übernehmen müssen, solange die Personallücken bestehen.

KI-Tool erreicht auch wechselwillige Kandidat:innen, die nicht aktiv suchen

„Für diese Herausforderung bieten wir ab sofort die digitale Recruiting-Lösung flynne 2.0 für kleine und mittelständische Unternehmen an. Damit erreichen wir zusätzlich die 47 % der Arbeitnehmenden, die laut einer Gallup Studie zwar offen für einen Jobwechsel sind, aber nicht aktiv auf Jobsuche gehen.2 Diese passiven Kandidat:innen nehmen klassische Stellenanzeigen oder Online-Stellenbörsen gar nicht wahr“, so Morten Babakhani, CEO der Recruiting- und Beratungsfirma Brandmonks GmbH. Laut Gallup Studie2 fühlen sich zudem 86 % der Deutschen Arbeitnehmer:innen emotional nicht an ihr Unternehmen gebunden. Auch diese Zielgruppe bietet großes Potential für alle Unternehmen, die auf der Suche nach neuen Fachkräften sind. Denn mit flynne 2.0 werden diese aktiv angesprochen und auf neue Karrieremöglichkeiten aufmerksam gemacht.

flynne 2.0. ist die Weiterentwicklung von flynne, einem KI-Tool, das bereits in den vergangenen vier Jahren für das Großunternehmen SAP und seine Partner im Bereich der IT-Fachkräftesuche erfolgreich eingesetzt wurde. „Mit der Hilfe des digitalen KI-basierten Tools haben die SAP-Partnerunternehmen sowohl spezifische Fachkräfte als auch Quereinsteigende rekrutiert, mit denen sie ihre Fachkräftelücke füllen und ihre Wirtschaftlichkeit steigern konnten – und all das in kürzester Zeit“, bestätigt Babakhani.

Jetzt soll das digitale Recruiting-Tool auch das Fachkräfte-Problem der kleinen und mittelständischen Unternehmen lösen. Babakhani ist davon fest überzeugt: „flynne 2.0 wird Entscheider:innen bei der Suche nach passenden Fachkräften und Quereinsteigenden extrem entlasten und sich zudem positiv auf die Kostenstruktur auswirken.“

In wenigen Minuten Suchprofil einrichten und Recruiting-Kampagne starten

Um das neue digitale Recruiting-Tool einzurichten, ist weder Marketing noch Programmier-Know-how notwendig. Denn schon mit wenigen Klicks kann jeder einen User-Account, ein Unternehmensprofil sowie die Persona von Ziel-Kandidat:innen erstellen. „Hier arbeiten wir gerade auch noch an branchenspezifischen Templates, die es Unternehmen noch leichter machen sollen, die richtigen Fragen an die Kandidat:innen zu stellen und die Sprache zu nutzen, die ihre Zielgruppe anspricht“, stellt Babakhani in Aussicht. Wenn alle Daten hinterlegt sind, braucht der User nur noch ein Kampagnenbudget festzulegen und das Tool spielt vollautomatisch gezielte Werbung in den sozialen Medien der gewünschten Zielgruppe aus und lädt sie dazu ein, ein digitales unverbindliches Erstinterview zu durchlaufen. Ein weiterer Vorteil: Für die Kampagne brauchen die Unternehmen kein eigenes Konto auf Facebook, Instagram oder TikTok, denn Kandidat:innen werden über die Kampagne auf eine eigene durch flynne 2.0 generierte Unternehmens-Landingpage geführt.

Vorschläge in Echtzeit – schon kurz nach der Aktivierung erste Kandidat:innen

Schon nach wenigen Stunden kann flynne 2.0 erste Kandidat:innen für ein Jobangebot begeistern. Warum die Aktivierung so schnell geht? Interessent:innen können sich mit wenigen Klicks auf ihrem mobilen Endgerät – selbst von unterwegs – beim Unternehmen bewerben und müssen z.B. nicht extra ein Anschreiben verfassen. Diese einfache Handhabung sorgt für hohe Klickraten, so dass in weniger als 24 Stunden die ersten Kandidatenvorschläge beim Unternehmen eingehen“, erklärt Babakhani weitere Vorteile der Technologie.

Recruiter:innen profitieren neben der schnellen und einfachen Einrichtung des Tools vor allem von dem integrierten KI-basierten Talent-Matching. So gleicht flynne 2.0 in Echtzeit die Bewerberangaben mit den Anforderungen an die Persona ab und präsentiert in Kürze einen passenden Kandidaten-Pool. Recruiter:innen können Bewerber:innen, die ihnen zusagen, über das Tool direkt kontaktieren. Oder sie lassen die Terminvorschläge für ein Gespräch automatisch über das Mailpostfach einstellen. Damit wird erstmalig der Recruiting-Prozess vollständig automatisiert und digitalisiert. Recruiter:innen müssen dann nur noch ins Gespräch gehen. Entwickelt wurde das Recruiting-Tool durch ein interdisziplinäres Team aus Psycholog:innen, Softwareentwickler:innen, Data Scientists, Recruiter:innen und Marketingexpert:innen der Brandmonks GmbH.

Hohe Kosten- und Zeitersparnis beim Recruiting mit flynne

Neben den vielen Chancen, die flynne 2.0 für Unternehmen bei der Fachkräftesuche bietet, bringt die cloudbasierte Ready-to-Run- Lösung auch viele wirtschaftliche Vorteile mit sich. Dadurch, dass die Registrierung einfach und zeitsparend ist und in Kürze die gewünschten Ergebnisse liefert, reduzieren Unternehmen die Kosten für Headhunter, Jobanzeigen und andere Active Sourcing Aktivitäten. „Insgesamt bieten wir mit flynne 2.0 bis zu 85 Prozent Zeit- und 80 Prozent Kostenersparnis im Recruiting-Prozess“, bestätigt Morten Babakhani.

Bild:Brandmonks GmbH

Quelle:Brandmonks GmbH

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.