Dienstag, April 23, 2024
StartWirtschaftDeutschland-Tourismus übertrifft im August erstmals Vor-Corona-Niveau

Deutschland-Tourismus übertrifft im August erstmals Vor-Corona-Niveau

Update Berlin, 10. Okt – Hotels, Pensionen und andere Beherbergungsbetriebe in Deutschland haben im August erstmals mehr Gäste empfangen als vor der Corona-Pandemie. Die Zahl der Übernachtungen wuchs um 4,0 Prozent zum Vorjahresmonat auf 58,2 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. „Das Niveau des Vergleichsmonats vor der Corona-Pandemie wurde erstmals wieder erreicht und sogar leicht übertroffen“, hieß es dazu. Im August 2019 hatten die Betriebe 57,8 Millionen Übernachtungen verbucht. Dieser Wert wurde nun um 0,6 Prozent übertroffen.

„Der Deutschland-Tourismus hat sich in den Sommermonaten erholt“, sagte eine Sprecherin des Deutscher Tourismusverbandes. Dennoch kämpften Betriebe und Gastgeber derzeit mit großen Herausforderungen. „Nicht zuletzt die hohen Preissteigerungen im Bereich Energie setzen die Unternehmen in der Branche unter Druck“, sagte die Sprecherin. „Es ist mit einer steigenden Konsumzurückhaltung zu rechnen.“ Wie sich das auf die weitere Urlaubsplanung für Herbst und Winter niederschlage, sei offen. Die Erwartungen an die nächsten Monate seien aber zurückhaltend. Zudem kämpfe die Branche mit einem Fachkräftemangel.

CAMPING BOOMT

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland sank im Vergleich zum August 2021 um 3,1 Prozent auf 49,3 Millionen. „Ein sehr starker Anstieg war bei Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland zu registrieren“, fanden die Statistiker heraus. Sie legten um 75,7 Prozent auf 8,9 Millionen zu. „Vom Vorkrisenniveau ist der grenzüberschreitende Tourismus in Deutschland aber nach wie vor ein gutes Stück entfernt“, hieß es. Er lag um 17,5 Prozent unter dem von August 2019, während die Zahl der Gäste aus dem Inland um 4,8 Prozent wuchs.

Die Mehrzahl der touristischen Übernachtungen – rund 52,8 Prozent – entfiel auf klassische Hotelleriebetriebe wie Hotels, Gasthöfe und Pensionen. 23,2 Prozent konnten Ferienunterkünfte und ähnliche Beherbergungsstätten verbuchen, während Campingplätze auf einen Anteil von 16,0 Prozent und sonstige Unterkünfte wie Vorsorge- und Rehabilitationskliniken oder Schulungsheime auf 7,9 Prozent kamen. „Bemerkenswert im Vergleich mit den Vorjahren ist dabei vor allem die Entwicklung der Übernachtungszahlen auf Campingplätzen“, hieß es. Diese lagen mit 9,3 Millionen um 14,7 Prozent höher als im August 2019.

Experten zufolge ist es wegen der hohen Inflation und dem erwarteten Kaufkraftverlust allerdings fraglich, ob der Aufwärtstrend anhalten wird. „Inwiefern die gestiegenen Lebenshaltungskosten die Reiselust im Herbst und Winter beeinflussen werden, bleibt abzuwarten“, sagte kürzlich der Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes (DTV), Norbert Kunz. 

Deutschland-Tourismus übertrifft im August erstmals Vor-Corona-Niveau

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.