3.2 C
München
Dienstag, Januar 31, 2023

Dax zum Auftakt der Notenbank-Woche im Minus

Expertenmeinungen

Frankfurt, 12. Dez (Reuters) – Vor den Sitzungen der US-Notenbank Fed und der Europäischen Zentralbank (EZB) gehen die deutschen Anleger in Deckung. Der Dax eröffnete am Montag ein halbes Prozent tiefer bei 14.299 Punkten. „Der heutige Börsentag ist so etwas wie die Ruhe vor dem großen Sturm“, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. „Der Dax bewegt sich in Minischritten. Angesichts der Ereignisflut der kommenden Tage lautet das Motto: Bloß nicht auf der falschen Seite positionieren. Schon gar nicht so kurz vor dem Jahresende.“ Den Auftakt in die Woche macht die US-Inflationsrate am Dienstag. Danach folgen die Zinsenentscheidungen der US-Notenbank Fed am Mittwoch und deren europäischen und britischen Pendants am Donnerstag. Die Anleger hoffen dabei auf Hinweise, wie weit die Zinsen steigen und wie steil der Pfad dorthin sein wird.

Bei den Einzelwerten war Teamviewer fünf Prozent im Minus und damit das Schlusslicht im MDax. Die US-Investmentbank Morgan Stanley hatte ihre Kaufempfehlung für den Fernwartungssoftware-Spezialisten gestrichen.

Dax zum Auftakt der Notenbank-Woche im Minus

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse