Dax startet mit Mini-Plus in den Handel- Fed-Zinsausblick stützt

Date:

Frankfurt, 03. Mrz (Reuters) – Der Krieg in der Ukraine lässt die Dax-Anleger nicht los. Der deutsche Leitindex notierte zum Handelsstart am Donnerstag mit einem Plus von 0,3 Prozent auf 14.038 Zähler nur leicht fester. „Für die Masse auf dem Parkett ist das Motto der Stunde weiterhin Vorsicht“, sagte Thomas Altmann von QC Partners.

Anleger fürchten die wirtschaftlichen Folgen der Sanktionen gegen Russland. Etwas gestützt wurde der Markt von der Aussicht auf behutsamere Zinserhöhungen der US-Notenbank. Fed-Chef Jerome Powell hatte anlässlich einer Anhörung im US-Kongress angekündigt, an der Anhebung des Leitzinses im März festzuhalten.

Doch vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs befürworte er eine Anhebung um 25 Basispunkte. An den Finanzmärkten war bislang mit einem größeren Zinsschritt gerechnet worden.

Im Dax zählten Infineon mit einem Plus von rund zwei Prozent zu den größten Gewinnern. Im MDax ging es für die Lufthansa mehr als vier Prozent bergab. Die ungewissen Aussichten vergraulten die Anleger. Eine Gewinnprognose traute sich das Management wegen der Unsicherheit über die Folgen der Ukraine-Krise nicht zu.

Kion konnte hingegen mit einem Gewinnsprung und der Aussicht auf weiteres Wachstum punkten. Die Papiere zogen um mehr als zwölf Prozent an. Der Gewinn des Gabelstapler-Herstellers war im vergangenen Jahr in die Höhe geschnellt ebenso wie der Auftragseingang.

Dax startet mit Mini-Plus in den Handel- Fed-Zinsausblick stützt

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto 

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Asien-Börsen vor US-Beschäftigungszahlen ohne gemeinsame Richtung

Sydney, 04. Jul (Reuters) - Die asiatischen Aktienmärkte starten uneinheitlich in die Woche. Eine Reihe schwacher US-Daten deuteten auf Abwärtsrisiken für die in dieser Woche anstehenden...

Unter 100 Top-Firmen an den Börsen kein deutscher Konzern mehr

Berlin, 03. Jul (Reuters) - Unter den 100 Unternehmen mit dem höchsten Börsenwert ist einer Studie zufolge erstmals seit mindestens 17 Jahren kein deutsches mehr zu...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking