1.9 C
München
Montag, Januar 30, 2023

Dax niedriger erwartet – Preisdaten im Blick

Expertenmeinungen

Frankfurt, 21. Nov (Reuters) – Zum Auftakt der neuen Börsenwoche wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Montag niedriger starten. Am Freitag hatte er dank schwindender Zinserhöhungssorgen 1,2 Prozent fester bei 14.431,86 Punkten geschlossen.

Vor diesem Hintergrund warten Börsianer gespannt auf die deutschen Erzeugerpreise, die als Vorlauf-Indikator für die Gesamt-Inflation gelten. Von ihnen versprechen sie sich Rückschlüsse auf das weitere Zinserhöhungstempo der Europäischen Zentralbank (EZB). Analysten erwarten für Oktober einen Anstieg der Preise um 41,5 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Im September hatte die Teuerung bei 45,8 Prozent gelegen.

Schlusskurse europäischer Indizes am vorangegangenen HandelstagStand
Dax<.GDAXI>14.431,86
Dax-Future<FDXc1>14.407,00
EuroStoxx50<.STOXX50E>3.924,84
EuroStoxx50-Future<STXEc1>3.913,00
Schlusskurse der US-Indizes am vorangegangenen HandelstagStandVeränderung
Dow Jones<.DJI>33.745,69+0,6 Prozent
Nasdaq<.IXIC>11.146,06+0,0 Prozent
S&P 500<.SPX>3.965,34+0,5 Prozent
Asiatische Indizes am MontagStandVeränderung
Nikkei<.N225>27.917,49+0,1 Prozent
Shanghai<.SSEC>3.083,58-0,4 Prozent
Hang Seng<.HSI>17.726,94-1,5 Prozent

Dax niedriger erwartet – Preisdaten im Blick

Quelle: Reuters

Bildquelle: AgenaTrader

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse