Mittwoch, Februar 28, 2024
StartBörseDax geht vor Start der US-Bilanzsaison auf Tauchstation

Dax geht vor Start der US-Bilanzsaison auf Tauchstation

Frankfurt, 14. Jan (Reuters) – Der Dax ist zum Wochenschluss schwächer in den Handel gestartet. Der deutsche Leitindex verlor in den ersten Minuten 0,7 Prozent auf 15.925 Zähler. Mit Spannung erwarteten die Anleger den Start der US-Berichtssaison.

Die Großbanken Citigroup, JPMorgan und Wells Fargo läuten traditionell den Reigen der US-Bilanzen ein.

Dank Zuwächsen im Kreditgeschäft und anziehenden Staatsanleihe-Renditen dürften die Finanzinstitute nach Einschätzung von Analysten einen Jahresschlussspurt hingelegt haben.

Bilanzsaison

Im Blick behielten die Investoren auch die Konjunkturdaten aus den USA, darunter die Einzelhandelsumsätze. Experten rechneten für Dezember mit Ausgaben auf dem Niveau des Vormonats. Im November waren sie noch um 0,3 Prozent gestiegen.

Der private Konsum gilt als Hauptstütze der weltgrößten Volkswirtschaft.

Zu den größten Dax-Gewinnern zählten zur Eröffnung die Aktien von SAP mit einem Plus von 2,1 Prozent. Der Softwareriese ist angesichts des kräftigen Wachstums in der Cloud zuversichtlich für das neue Geschäftsjahr.

Im MDax griffen Anleger bei Wacker Chemie zu. Der Münchner Spezialchemiekonzern hat den operativen Gewinn im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt und die Erwartungen damit deutlich übertroffen. Die Aktien legten 3,6 Prozent zu.

Dax geht vor Start der US-Bilanzsaison auf Tauchstation

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was heute noch wichtig ist finden Sie hier.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.