-1.3 C
München
Freitag, Dezember 9, 2022

Collego wird Teil der allygatr-Familie

Expertenmeinungen

Networking auch im Homeoffice möglich machen und Mitarbeitende an Unternehmen binden

Berlin, 13.10.2022 – Du bist neu im Unternehmen und findest keinen Anschluss? Du arbeitest remote oder nur Teilzeit im Büro, zum Plausch in der Kaffeeküche kommt es daher fast nie? Dafür ist Collego die Lösung. Die Plattform schafft feste Kontakte im Unternehmen – interessenbasiert, teamübergreifend und dauerhaft. 

Eine der Herausforderungen im Arbeitsmarkt ist neben dem Finden von geeigneten Arbeitskräften die dauerhafte Bindung von Mitarbeitenden. Besonders seit Corona arbeiten viele remote oder hybrid in ihren Jobs. Was viele Vorteile mit sich bringt, erschwert auf der anderen Seite den Anschluss an Teams und den Aufbau einer Unternehmenskultur. Viele leiden oft unter der Anonymität.

Collegos – mehr als nur gute Arbeitskolleg:innen

Hier setzt die Plattform Collego an. Sie fördert Freundschaften unter Kolleg:innen und sorgt somit für mehr Spaß bei der Arbeit. Nebenbei werden Mitarbeiter:innen schneller integriert und Kontaktbarrieren aufgebrochen. Wir nennen sie “Collegos”. 

“Collegos” sind zufriedener – und somit länger im Unternehmen. “Aus unserer Sicht ist Retention ein immer wichtigerer Baustein, um im jetzigen angespannten Bewerbermarkt überleben zu können”, sagt Benjamin Visser, Gründer von allygatr, dem operativen Venture Capitalist für HR Tech.

Collego passende Ergänzung im allygatr-Portfolio  

Seit Oktober 2022 ist der VC allygatr in der Social Networking Plattform investiert. Damit ist die Collego GmbH die neunte Beteiligung von allygatr. 

Visser freut sich über den Zuwachs: “Wir haben jetzt bereits Beteiligungen wie emplu, heynannyly und Recunited. Sie alle kümmern sich um das Thema Retention und Arbeitgeberattraktivität. Wir sehen dort ein enormes Wachstum.” 

Gleichzeitig spiegelten unsere Recruiting Beteiligungen wie Searchtalent, Hammerjobs und Workbee wider, dass es immer mehr Hybrid- oder Remote-Arbeit gibt. “Da eine Lösung zu haben, wie wir mehr Nähe und Miteinander fördern können, sehen wir mit Collego”, so Visser.

Zufriedene Mitarbeiter:innen bleiben länger im Unternehmen

Die zwei Collego-Unternehmensgründer Markus Stoll und Fabian Ziegler haben sich selbst bei einer Unternehmensfeier kennengelernt. Aus der Idee, Mitarbeitende interessenbasiert zu vernetzen, ist innerhalb weniger Monate die Collego GmbH mit Firmensitz in München entstanden. 

Sie machten es sich zur Aufgabe, Kolleg:innen eine zuverlässige, angenehme und lockere Arbeitsatmosphäre zu schaffen. “Viele Arbeitgeber kämpfen mit hoher Fluktuation und wir wollen das ändern!”, so die Gründer. 

Damit unterstützen sie Unternehmen bei ihrem langfristigen Erfolg. “Denn letztlich sind die Menschen im Unternehmen die Vorantreiber und der eigentliche Kern”, so die Gründer. Mit der Collego Plattform wollen sie der Anonymität dauerhaft entgegenwirken und die Digitalisierung in Unternehmen auch mit einer sozialen Komponente unterstützen.

Foto/ Quelle: Copyright © Collego

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse