Chinas Unterstützung des Immobiliensektors bislang ohne Erfolg

Date:

Ein Marktkommentar des PGIM Fixed Income Teams:

“Der chinesische Immobiliensektor belastet den Emerging Markets-Unternehmensindex weiterhin. Die Ausfallerwartungen für Schwellenländer-Unternehmensanleihen steigen, aber hauptsächlich wegen des schwächeren chinesischen Immobiliensektors, weshalb wir unsere Übergewichtung in diesem Sektor beibehalten und uns auf die Auswahl der Emittenten verlassen.

Immobiliensektor

Trotz der Versuche der chinesischen Regierung, den Immobiliensektor zu stützen, werden die Anleihen zahlungsunfähiger chinesischer Emittenten zu niedrigen 10 % des Nennwerts gehandelt, während chinesische Immobilienentwickler mit einem High-Yield-Rating zwischen 30 % und 40 % des Nennwerts gehandelt werden und ihre chinesischen Pendants mit Investment-Grade-Rating zu mehr als 40 % des Nennwerts. Es bleibt abzuwarten, ob die Strategie der chinesischen Regierung, die Geldpolitik zu lockern, ausreicht, um das BIP-Wachstum wieder auf die für dieses Jahr angestrebten 5,5 % zu bringen.

Mehrere Zentralbanken der Schwellenländer haben im Laufe der Woche die Zinssätze angehoben, allerdings weniger als von den Anlegern erwartet, so dass die Renditen von Staatsanleihen der Schwellenländer in lokaler Währung im Allgemeinen fielen (die Herausnahme russischer Anleihen aus den Indizes dieses Segments hatte kaum Auswirkungen, da sie zuvor auf Null abgeschrieben worden waren). Die Währungen einiger Rohstoffexporteure der Schwellenländer und der asiatischen Schwellenländer stabilisierten sich im März.”

Chinas Unterstützung des Immobiliensektors bislang ohne Erfolg

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zum Bereich Börse.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Warum die Inflation im Jahresverlauf zurückgeht

Ein Kommentar von Francis Scotland, Leiter Global Macro Research bei Brandywine Global, Teil von Franklin Templeton: Mittlerweile erscheint eine Rezession anstelle einer deutlichen Verlangsamung der Realwirtschaft in...

KI verhilft Pharma-Forschung zu Durchbrüchen, kann aber auch massiven Schaden anrichten

Ein Marktkommentar von Euan Ker, Sustainable Investment Analyst bei Aegon Asset Management: Die Zukunft der Arzneimittelforschung mit KI Die Entdeckung und Entwicklung von Arzneimitteln hat sich...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking