5.4 C
München
Montag, November 28, 2022

Chemiearbeitgeber – Jeder zweite Betrieb fürchtet um seine Existenz

Expertenmeinungen

Frankfurt, 28. Sep – Angesichts der explodierten Energiekosten bangen immer mehr Unternehmen in der Chemie- und Pharmabranche laut einer Umfrage um ihre Existenz. Jedes zweite Unternehmen mache sich darum aktuell Sorgen, teilte der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) am Mittwoch unter Berufung auf eine Konjunkturumfrage mit, an der sich knapp 400 Firmen mit über 230.000 Beschäftigten beteiligt hätten. Wenn die Energiepreise auf dem aktuellen Niveau blieben, stehe jeder fünfte Betrieb vor dem Aus. Wenn sie weiter stiegen, würden 40 Prozent der Unternehmen in existenzielle Schwierigkeiten geraten. Vor allem Mittelständler wären betroffen. Kaum ein Unternehmen könne die hohen Kosten noch über Preiserhöhungen an seine Kunden abwälzen. 

Die chemisch-pharmazeutische Industrie ist mit einem Anteil von 15 Prozent am Gesamtverbrauch der größte Gasverbraucher in Deutschland. Sie befindet sich derzeit mitten in Tarifverhandlungen, die am 17. Oktober in der dritten Runde weitergehen sollen. Die Gewerkschaft IG BCE strebt eine tabellenwirksame Erhöhung der Entgelte noch in diesem Jahr an. Der BAVC hält dagegen einen Verzicht auf dauerhafte Tarifsteigerungen für richtig.

Chemiearbeitgeber – Jeder zweite Betrieb fürchtet um seine Existenz

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse