Freitag, März 1, 2024
StartNachrichtenChef der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde tritt zurück

Chef der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde tritt zurück

Washington, 13. Nov – Der Chef der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde, Christopher Magnus, ist wegen Spannungen mit der Biden-Regierung und der Rekordzahl festgenommener Migranten an der Grenze zu Mexiko zurückgetreten. „Ich reiche meinen Rücktritt mit sofortiger Wirkung ein, wünsche Ihnen und Ihrer Regierung aber das Allerbeste für die Zukunft“, schrieb Magnus in seinem Kündigungsschreiben am Samstag. Präsident Joe Biden habe den Rücktritt akzeptiert, teilte das Weiße Haus mit.

Magnus war im Dezember als Leiter der 60.000 Mitarbeiter zählenden Behörde eingesetzt worden. „Diese Entscheidung bietet mir den besten Weg, mein Engagement für eine professionelle, innovative und gemeinschaftsorientierte Polizeiarbeit voranzutreiben“, erklärte er in einem Schreiben an die Nachrichtenagentur Reuters.

Die Anzahl der festgenommenen Migranten an der Grenze zwischen den USA und Mexiko ist während Bidens Amtszeit auf ein Rekordhoch gestiegen. Vertreter des Präsidenten haben erklärt, dass sie ein geregelteres und humaneres Einwanderungssystem schaffen wollen. Allerdings gestalten sich die damit verbundenen organisatorischen und politischen Herausforderungen als schwierig zu bewältigen.

Chef der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde tritt zurück

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Noel auf Pixabay

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.