-0.2 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

BuildingMinds-Plattform treibt mit neuen Features Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft voran

Expertenmeinungen

BuildingMinds, die SaaS-Plattform für datengetriebenes Immobilien- und Portfoliomanagement, präsentiert neue Features im Bereich ESG-Management.

Umfangreichste Klimarisikodatenbank per automatischer Schnittstelle

BuildingMinds kooperiert mit Risk Management Partners, einer Abteilung der Munich Re. „Die Immobilienbranche muss in Sachen Nachhaltigkeit in den Arbeitsmodus kommen. Umfassende Transparenz über den Status quo von Beständen ist dafür Grundvoraussetzung, ebenso wie der Zugriff auf relevante Informationen wie Klimarisiken. Viele behelfen sich nach wie vor mit kleinteiligen Insellösungen. Schnelle, effiziente Fortschritte, wie wir sie brauchen, sind so kaum möglich“, sagt Tobias Decker, Chief Product Officer von BuildingMinds.

Munich Re‘s Software-Lösung „Location Risk Intelligence“ vereint die Risiko-Expertise eines weltweit führenden Rückversicherers mit modernster Technologie. Für jeden Standort weltweit lassen sich die spezifischen Risiken durch Naturkatastrophen und Klimawandelszenarien abrufen– von Extremtemperaturen und Starkregenereignissen über Erdbeben bis hin zu Waldbränden. Über eine Schnittstelle (API, Application Programming Interface) werden künftig diese Daten zur Risikobewertung direkt und automatisiert in die BuildingMinds-Plattform fließen und können dann in Dashboards und auf einer Karte visualisiert werden. Nutzer werden so nicht nur Transparenz über die Klimarisiken für ihre Gebäude und Portfolios erhalten, sondern können diese direkt in Reportings wie GRESB oder für Richtlinien wie die SFDR übernehmen.

„Immobilien sind aufgrund ihres statischen Charakters in besonderer Weise von potenziellen physischen Klimarisiken betroffen. Umso wichtiger ist es, dass die Verantwortlichen diese adäquat bewerten können. Wir freuen uns, mit BuildingMinds einen strategischen Partner gefunden zu haben, der Immobilienmanagern – nicht zuletzt durch die Einbindung unserer Location Risk Intelligence Platform – einen umfassenden Überblick über aktuelle und künftige Risiken gibt und damit strategische Entscheidungen ermöglicht“, sagt Christof Reinert, Head of Risk Management Partners bei Munich Re.

Neue Nachhaltigkeits-Features in der ESG Management Solution

Auch darüber hinaus kann die BuildingMinds-Plattform mit zahlreichen neuen Features aufwarten, die ein nachhaltiges Immobilien- und Portfoliomanagement ermöglichen. Am Beginn steht die Datenerfassung. Mithilfe etwa verschiedener API-Verbindungen oder aber der BuildingMinds Data Survey App werden alle relevanten Daten in die Plattform aufgenommen. Die Datensätze werden daraufhin auf Lücken überprüft. Auf dieser Basis kann die BuildingMinds-Plattform nicht nur bereits die relevanten Ressourcenverbrauchskennzahlen wie etwa Energie, Wasser und Abfall bestimmen, sondern auch die daraus folgenden operativen CO2-Emissionen einzelner Objekte oder ganzer Portfolios sowie Greenhouse-Gas-Reportings (GHG Scope 1, 2 und 3).

Die BuildingMinds-Plattform wird zudem automatisch die Datenqualität erhöhen und vorhandene Datenlücken teils durch Extrapolation schließen. Denn nur mit einer entsprechend guten Datenbasis lassen sich die ESG-Reporting-Features der Plattform nutzen. Auf diese Weise können Reportings nach GRESB, SFDR oder ECORE effizient unterstützt werden. Zudem bietet BuildingMinds Features für das CO2-Risikomanagement: Nutzer können den Nettogegenwartswert der CO2-Kosten in Abhängigkeit von einem erwarteten regulatorischen Preispfad analysieren – entweder in Bezug auf überschüssige Emissionen oder individuelle Betrachtungen. Die Plattform ermöglicht es auch die Fortschritte bei der Erreichung interner Nachhaltigkeitsziele zu verfolgen und das Risikos von CO2-Kosten im Vergleich zu einer internen Kohlenstoffpreisgestaltung zu simulieren. 

Königsdisziplin Retrofit

Für die energetische Ertüchtigung von Bestandsimmobilien verfügt die BuildingMinds-Plattform über verschiedene Retrofit-Features, in deren Zentrum der Retrofit Roadmap Overview steht. Hier finden sich nicht nur alle Nachhaltigkeits-KPIs an einem Ort, sondern es werden auch mögliche Einsparpotenziale auf Portfolio- oder Einzelobjektebene angezeigt, die aus potenziellen Retrofit-Maßnahmen resultieren. Mit weiteren Features lässt sich davon eine Vorschau erstellen oder eine konkrete Retrofit-Strategie inklusive Capex simulieren. Weiterhin lassen sich verschiedene Retrofit-Strategien miteinander vergleichen, um festzustellen, wie sich die nachhaltige Transformation eines Portfolios oder Gebäudes am effizientesten erreichen lässt.

„Der Retrofit von Bestandsimmobilien ist die Königsdisziplin der nachhaltigen Transformation des Immobiliensektors. Hier schlummern nicht nur die größten Einsparpotenziale – die Herausforderung ist auch am größten, da Immobilienmanager hier einen schwierigen Spagat zwischen wirtschaftlichen, regulatorischen und ökologischen Zielkonflikten meistern müssen“, sagt Decker. „Mit unseren Retrofit-Features, die datengetriebene und somit belastbare Entscheidungen in diesem komplexen Umfeld ermöglichen, leisten wir einen wichtigen Beitrag.“

Titelbild Symbolfoto

Quelle BuildingMinds GmbH

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse