Bausparkasse Wüstenrot rechnet mit anziehendem Neugeschäft

Date:

München, 31. Mrz (Reuters) – Nach fünf Jahren Flaute rechnet Deutschlands zweitgrößte Bausparkasse Wüstenrot angesichts der Erwartung steigender Zinsen wieder mit einem wachsenden Neugeschäft. Seit Anfang des Jahres zeigten sich zweistellige Zuwachsraten, sagte Wüstenrot-Chef Bernd Hertweck am Donnerstag auf der Bilanzpressekonferenz des Mutterkonzerns W&W.

Die Chancen auf einen Zuwachs bis zum Jahresende seien gut, viele Kunden versuchten sich noch günstige Zinsen zu sichern. 2021 hatte die Nummer zwei hinter Marktführer Schwäbisch Hall trotz eines Rückgangs im Bauspar-Neugeschäft um 3,8 Prozent auf zehn Milliarden Euro den Marktanteil auf 13,7 Prozent gesteigert. Die Branche schrumpfte um sechs Prozent.

Dank eines hohen Finanzergebnisses schnellte der Nettogewinn des aus Wüstenrot und der Württembergischen Versicherung bestehenden Finanzkonzerns im vergangenen Jahr um 67 Prozent auf 352 Millionen Euro, deutlich stärker als erwartet. Vorstandschef Jürgen Junker sagte, darin spiegelten sich die Aufholeffekte an den Märkten nach der Corona-Krise und Sondereffekte bei alternativen Anlagen wider. Die W&W-Aktionäre sollen dennoch nur eine stabile Dividende von 65 Cent je Aktie bekommen.

In diesem Jahr geht Junker von einer Normalisierung des Nettogewinns auf rund 250 Millionen Euro aus. Alle russischen und belarussischen Staatsanleihen habe man inzwischen verkauft, mit einem kleineren zweistelligen Millionenverlust, sagte Finanzvorstand Alexander Mayer. Einige ukrainische Staatspapiere halte W&W noch.

Bausparkasse Wüstenrot rechnet mit anziehendem Neugeschäft

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Ein Jahr nach der Flut immer noch ein Viertel der Schäden offen

Berlin, 06. Jul (Reuters) - Ein Jahr nach der verheerenden Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind noch ein Viertel der Versicherungsfälle offen. Insgesamt hätten die Versicherer...

Lebensversicherer können Zinsreserve schon 2022 abbauen

München, 29. Jun (Reuters) - Die deutschen Lebensversicherer profitieren einer Studie zufolge schon in diesem Jahr von den steigenden Zinsen. Die Ratingagentur Assekurata erwartet, dass die...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking